Rheingau Musik Festival

28.08.2015 Freitag 18:30 Uhr
Hotel Kronenschlösschen, Hattenheim

Galakonzert mit Diner

Galakonzert mit Diner: Histoire du Tango

Galakonzert mit Diner: Histoire du Tango

Werke von Astor Piazzolla, Manuel de Falla, Pablo de Sarasate und Niccolò Paganini

Wie sollte man die Geschichte des Tangos besser erzählen können als durch Musik? Astor Piazzolla hat das mit seiner »Histoire du Tango« getan und die Entwicklung dieses zutiefst leidenschaftlichen und sinnlichen Tanzes von den Bordellen in Buenos Aires über die Pariser Cafés bis zum »Tango von heute«, dem Tango Nuevo nachgezeichnet. Die beiden Wahl-New Yorker Augustin Hadelich und Pablo Villegas nehmen diesen Erzählfaden auf und spinnen ihn fort, indem sie weitere Werke - wie Manuel de Fallas „Canciones populares españolas“ oder Pablo de Sarasates »Zigeunerweisen« - aufgreifen, bei denen die Kunstmusik eine äußerst fruchtbare Allianz mit Volksweisen und -tänzen eingegangen ist. Von Argentinien über die diversen Stationen des Tangos führt die Reise des kongenialen Duos ins impressionistisch gefärbte Spanien sowie schließlich in die hochvirtuose Musikwelt Paganinis und Sarasates.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG
28.08.2015 Freitag 20:00 Uhr
Kloster Eberbach, Basilika

Gustav Mahler Jugendorchester
Herbert Blomstedt, Leitung

Gustav Mahler Jugendorchester<br />Herbert Blomstedt, Leitung

Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 8 c-Moll WAB 108

Pierre Boulez, Kent Nagano, Bernhard Haitink, Mariss Jansons, Sir Colin Davis, Ingo Metzmacher: Es ist die Crème de la Crème der internationalen Dirigiergarde, die bereits mit dem Gustav Mahler Jugendorchesters (GMJO) gearbeitet und sich von dessen einzigartiger Mischung aus jugendlicher Frische und künstlerischer Reife hat begeistern lassen. Vor 28 Jahren wurde das GMJO von Claudio Abbado gegründet, um das gemeinsame Musizieren junger österreichischer Musiker mit ihren Kollegen aus den damaligen Ostblockländern zu fördern. Mittlerweile gilt es als das weltweit führende Jugendorchester, deren ehemalige Mitglieder in allen Sinfonieorchestern von Weltgeltung zu finden sind. Unter der Leitung von Herbert Blomstedt, einem der großen Bruckner-Interpreten unserer Tage, wird Bruckners 8. Sinfonie, »der Mount Everest unter den Sinfonien des 19. Jahrhunderts« im Kloster Eberbach durch die jungen Musiker einer »Frischzellenkur« unterzogen.

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
28.08.2015 Freitag 20:00 Uhr
Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal

Julia Fischer, Violine
Wiener Symphoniker
Philippe Jordan, Leitung

Dyckerhoff AG
29.08.2015 Samstag 19:00 Uhr
Alte Lokhalle, Mainz

Fokus Jazz

Nils Landgren, trombone
Michael Wollny, piano

Nils Landgren, trombone<br />Michael Wollny, piano

Da haben sich zwei gesucht und gefunden! Nils Landgren, immer am Nachwuchs und neuen aufregenden Talenten interessiert, war vor einigen Jahren bereits auf Michael Wollny aufmerksam geworden, als dieser sich gerade aufmachte, in den Jazz-Olymp aufzusteigen. Inzwischen reiht man ihn ganz selbstverständlich ein zwischen Herbie Hancock und Keith Jarrett, und mit Landgren hat sich eine innige künstlerische Symbiose entwickelt. Wie Mr. Red Horn ist auch Wollny zum wahren Tausendsassa geworden: Ein Glück, dass beide auch immer wieder Zeit für die gemeinsame Arbeit finden. Und es ist in der Tat bemerkenswert, wie nah sie sich in ihren manchmal fast traumwandlerischen Tönen sind. Man merkt, wie sie gemeinsam ihre faszinierende Musik entstehen lassen, ihr dabei selbst zuweilen erstaunt zuhören und große Freude daran haben, auch in den so oft gespielten Nummern nach neuen Möglichkeiten zu forschen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

29.08.2015 Samstag 19:00 Uhr
Schloss Johannisberg, Fürst-von-Metternich-Saal

delian::quartett
Igor Kamenz, Klavier

delian::quartett<br />Igor Kamenz, Klavier

Joseph Haydn: Streichquartett op. 33 Nr. 2 Es-Dur Hob. III:38 »Der Witz«
Robert Schumann: Streichquartett a-Moll op. 41 Nr. 1
Dmitri Schostakowitsch: »Theatersuite« für Streichquartett
Robert Schumann: Klavierquintett Es-Dur op. 44

Gießener Allgemeine Zeitung / Wetterauer Zeitung
30.08.2015 Sonntag 11:00 Uhr
Schloss Johannisberg, Fürst-von-Metternich-Saal

Junge Meisterpianisten der russischen Schule

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

CN St. Gallen AG Doering Dialog GmbH
30.08.2015 Sonntag 11:00 Uhr
Kurfürstliche Burg Eltville, Kurfürstensaal

Kinderkonzert, Sitzkissenkonzert

Märchen und Musik mit Onkel Ibo und Papa Malick

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

EDEKA Handelsgesellschaft Südwest mbH
03.09.2015 Donnerstag 20:00 Uhr
Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal

Tschaikowski: 175. Geburtstag

Yuja Wang, Klavier
San Francisco Symphony
Michael Tilson Thomas, Leitung

Yuja Wang, Klavier<br />San Francisco Symphony<br />Michael Tilson Thomas, Leitung

Charles Ives: »Decoration Day« aus der Sinfonie Nr. 5 »New England Holidays«
Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58
Pjotr Iljitsch Tschaikowski: Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64

Aus dem Nichts ertönt verhalten, aber mit prägnantem Rhythmus eine vorsichtige Melodie, entfaltet sich langsam bis zum vollen, warmen Orchesterklang. Intim und innig, aber auch bestimmt und bedeutungsvoll ist dieser Beginn. Doch geht es um Beethovens 4. Klavierkonzert oder um Tschaikowskis 5. Sinfonie? So unterschiedlich sich diese beiden Werke im weiteren Verlauf auch entwickeln, so ähnlich ist ihr vorsichtiger, den Zuhörer zum »Ohren Spitzen« bewegender Einstieg. Das San Francisco Symphony, das zuletzt 2007 die weite Reise von der kalifornischen Küste an den Rhein unternommen hatte, arbeitet bei seinem erneuten Gastspiel unter der Leitung von Chefdirigent Michael Tilson Thomas diese erstaunliche Parallele heraus. Die Pianistin Yuja Wang kann als Solistin in Beethovens wohl feinsinnigstem Klavierkonzert die gesamte Ausdruckspalette ihres pianistischen Könnens in diesem atmosphärisch äußerst dichten Werk zur Geltung bringen.

Accenture
03.09.2015 Donnerstag 20:00 Uhr
Schloss Johannisberg, Fürst-von-Metternich-Saal

Daniel Hope: »America!«

Ströer Deutsche Städte Medien GmbH Regionalniederlassung Frankfurt
04.09.2015 Freitag 20:00 Uhr
Schloss Johannisberg, Fürst-von-Metternich-Saal

Sharon Kam, Klarinette
Marie-Elisabeth Hecker, Violoncello
Martin Helmchen, Klavier

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

Willis GmbH & Co.KG
05.09.2015 Samstag 18:00 Uhr
Kloster Eberbach, Basilika

HfMDK Frankfurt zu Gast

Haydn: »L’isola disabitata«

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

Deutsche Bank AG Deutsche Bank Stiftung
06.09.2015 Sonntag 18:00 Uhr
Kloster Eberbach, Basilika

HfMDK Frankfurt zu Gast

Haydn: »L’isola disabitata«

Haydn: »L’isola disabitata«

18.00 Uhr Einstimmung

18.30 Uhr Wahlkonzert in verschiedenen Räumen des Klostergeländes:

»Cosmic Constellation«
mit Richard Gläser, Schlagzeug, und Christoph Nonnweiler, Gitarre

»4 Times Baroque«
mit Jan Nigges, Blockflöte und Barockoboe, Karl Simko,
Cello und Alexander von Heißen, Cembalo

»Deutschen Liederabend«
mit Carina Zichner, Gesang/Schauspiel, und Christopher Miltenberger, Klavier

20.00 Uhr Joseph Haydn: »L’isola disabitata« (Die unbewohnte Insel) Hob. XXVIII:9

»Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah!« Frei nach Goethe handelt das Rheingau Musik Festival in diesem Jahr wieder, indem es seinen Blick auf junge Sänger und Instrumentalisten richtet, die in unmittelbarer Nähe des Festivalzentrums ihre Wirkungsstätte haben: Als Talentschmiede für Musiker, Schauspieler und Tänzer genießt die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main seit vielen Jahren einen hervorragenden Ruf. Bereits 2011 und 2013 konnten die Studierenden der unterschiedlichsten Ausbildungsklassen das Festivalpublikum davon überzeugen. Nun geht die überaus erfolgreiche Kooperation mit der HfMDK Frankfurt am Main in die dritte Runde. Mit Joseph Haydns »L’isola disabitata« bildet in diesem Jahr eine melodienselige Robinsonade den Höhepunkt der Wandelkonzerte in der beeindruckenden Kulisse der Eberbacher Basilika.

06.09.2015 Sonntag 19:00 Uhr
Schloss Johannisberg, Fürst-von-Metternich-Saal

Viviane Hagners Meisterwerkstatt aus Kreisau

Viviane Hagners Meisterwerkstatt aus Kreisau

Béla Bartók: »Kontraste« für Violine, Klarinette und Klavier Sz 111
Hanns Eisler: Suite für Septett Nr. 1 op. 92 a  »Variationen über amerikanische Kinderlieder«
Antonín Dvořák: Klavierquintett Nr. 2 A-Dur op. 81
Arnold Schönberg: Streichsextett op. 4 »Verklärte Nacht«

An einem Ort, der wie kaum ein anderer für Widerstand, Austausch, Kultur und Europa steht, werden ab dem Sommer 2015 weltweit etablierte Künstler mit jungen, aufstrebenden Musikern zusammen leben und musizieren: In Kreisau, dem heutigen Krzyżowa, erarbeiten Seniors und Juniors nach dem Vorbild der berühmten amerikanischen Sommerakademie Marlboro Music ein abwechslungsreiches Kammermusikprogramm. Auf der anschließenden gemeinsamen Tournee durch Polen und Deutschland macht das Generationen übergreifende Ensemble auch beim Rheingau Musik Festival Station. Als künstlerische Leiterin zeichnet Viviane Hagner für das Projekt verantwortlich - typisch für Krzyżowa Music ist aber, dass die profilierte Geigerin und Violinprofessorin nicht nur mit ihrem Namen für das Programm steht, sondern auch selbst inmitten des Ensembles musiziert.

Rheingau Musik Festival e.V.
09.09.2015 Mittwoch 20:00 Uhr
Schloss Johannisberg, Fürst-von-Metternich-Saal

Next Generation

Lucas & Arthur Jussen, Klavierduo

Lucas & Arthur Jussen, Klavierduo

Ludwig van Beethoven: Sonate für Klavier zu 4 Händen D-Dur op. 6
Klaviersonate Nr. 7 D-Dur op. 10 Nr. 3
8 Variationen für Klavier zu 4 Händen über ein Thema des Grafen von Waldstein Wo0 67
Franz Schubert: Rondo A-Dur für Klavier zu 4 Händen D 951
Klaviersonate A-Dur D 664 op. posth. 120
Marche charactéristique Nr. 1 C-Dur für Klavier zu 4 Händen D968b

Arnecke Siebold
10.09.2015 Donnerstag 20:00 Uhr
Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal

Das sinfonische Werk: Sibelius

Leonidas Kavakos, Violine
WDR Sinfonieorchester Köln
Jukka-Pekka Saraste, Leitung

<p>Leonidas Kavakos, Violine<br />WDR Sinfonieorchester Köln<br />Jukka-Pekka Saraste, Leitung</p>

Johannes Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77
Jean Sibelius: »Lemminkäinen-Suite« op. 22

Rheingau Musik Festival e.V.
11.09.2015 Freitag 20:00 Uhr
Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal

Mutter's Virtuosi
Anne-Sophie Mutter, Violine & Leitung

Mutter's Virtuosi <br />Anne-Sophie Mutter, Violine & Leitung

Johann Sebastian Bach: Konzert für 2 Violinen, Streicher und B.c. d-Moll BWV 1043
André Previn: Nonett
Antonio Vivaldi: »Die vier Jahreszeiten« op. 8

»Musik berührt nur, wenn sie eine Geschichte erzählt. Und heranwachsenden Geschichtenerzählern bin ich auf der Spur«“, verrät Anne-Sophie Mutter, die bereits 1997 eine eigene Stiftung zur Förderung des musikalischen Nachwuchses gegründet hat. Heute renommierte Musiker wie Daniel Müller-Schott oder Arabella Steinbacher genossen seitdem ihre Unterstützung. Da lag es eigentlich auf der Hand aus diesem auserlesenen Kreis an exzellenten jungen Musikern ein eigenes Ensemble zu formieren. Gesagt, getan: 2011 fand mit großem Erfolg die erste Tournee des Stipendiatenorchesters Mutter’s Virtuosi statt, auch damals schon mit einem Tradition und Moderne verbindenden Programm, das Zeitgenössisches neben Zeitlosem stehen ließ. Ebenso wie in diesem Jahr: Vivaldis »Vier Jahreszeiten« und Bachs Doppelkonzert - Werke, die seit über 300 Jahren die Zuhörerschaft berühren - bilden den Rahmen für die deutsche Uraufführung von André Previns Nonett.

Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH Rhein-Main-Verkehrsverbund Servicegesellschaft mbH
11.09.2015 Freitag 20:00 Uhr
Kloster Eberbach, Basilika

Mozart: Requiem

Mozart: Requiem

Georg Friedrich Händel: Funeral Anthem »The Ways of Zion do mourn« HWV 264
Wolfgang Amadeus Mozart: Requiem d-Moll KV 626

Bilfinger SE
12.09.2015 Samstag 19:00 Uhr
Kloster Eberbach, Basilika

Abschlusskonzert

Abschlusskonzert

Antonín Dvořák: Stabat mater op. 58

UBS Deutschland AG
17.09.2015 Donnerstag 20:00 Uhr
Burg Schwarzenstein, Geisenheim-Johannisberg

Rheingau Literatur Festival

Uwe Tellkamp: »Lava« (unveröffentliches Manuskript)

Uwe Tellkamp: »Lava« (unveröffentliches Manuskript)

Uwe Tellkamp wird aus »Lava«, dem noch in Arbeit befindlichen Manuskript des Nachfolgebandes zu »Der Turm« lesen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

Relais & Châteaux Hotel Burg Schwarzenstein
18.09.2015 Freitag 20:00 Uhr
Kelterhalle des Rheingau Musik Festivals, Oestrich

Rheingau Literatur Festival

Peter Härtling: »Verdi. Ein Roman in neun Fantasien.«

Peter Härtling: »Verdi. Ein Roman in neun Fantasien.«

Verdi – ein musikalisch-melancholischer Künstlerroman

Peter Härtling, profunder Musikkenner und Autor hochgelobter Künstlerromane von Schubert über Schumann bis zu Hölderlin und Fanny Mendelssohn, nähert sich dem alternden Verdi und lässt seine Fantasie schweifen. Die Geschichte beginnt auf der Höhe seines Schaffens und gleichzeitig an einem kritischen Punkt. Verdi hat mit »Aida« einen phänomenalen Erfolg gefeiert und versucht nun etwas Neues. Mit dem Streichquartett in e-Moll und dem Requiem überrascht er sich, sein Publikum und Peppina, seine zweite Frau und engste Vertraute. Und er beginnt, sich neben der Musik um anderes zu kümmern: seinen Landsitz Sant’Agata, in dessen Umgebung er ein Krankenhaus gründet, und die Casa di Riposi dei Musici, ein Altersheim für ehemalige Musiker in Mailand. Es folgen weltberühmte Kompositionen, besonders der »Otello« und der »Falstaff« in der spannungsreichen Zusammenarbeit mit dem Librettisten Arrigo Boito. Härtling erzählt von einem Mann, der immer auf der Suche ist – nach sich, der Liebe, der Erfüllung, dem künstlerischen Ausdruck. Einem Mann mit Erfahrung, der doch immer wieder von Neuem anfängt und am Vertrauten hängt, vor allem an seiner Peppina. Ein beglückender Roman, leicht erzählt, mit musikalischem Gespür für Dissonanzen, Zwischentöne und das große Finale.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

Relais & Châteaux Hotel Burg Schwarzenstein
19.09.2015 Samstag 10:30 Uhr
Hotel Kronenschlösschen, Hattenheim

Rheingau Literatur Festival

Literarische Weinwanderung

Literarische Weinwanderung

Heiner Boehncke und der Winzer Franz Herke laden zu einer literarischen Wanderung ein – von Hattenheim über Schloss Vollrads bis Schloss Johannisberg.

Gestartet wird am Hotel Kronenschlösschen, dann geht’s über den Leinpfad entlang des Rheins nach Oestrich. Vorbei an der Kirche St. Martin und einigen Weingütern durchquert die Wanderroute die Weinlagen Oestricher Doosberg und Oestricher Lenchen mit Blick auf Hallgarten zum Schloss Vollrads. Nach einem Flammkuchen und einem Glas Wein führt der Weg durch den Dachsberg zum Schloss Johannisberg. Im Spätlesereiterhof erwartet die Wanderer ebenfalls ein Glas Wein. An ausgewählten Aussichts- und Ruhepunkten trägt Heiner Boehncke literarische Texte über den Rheingau vor.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

Relais & Châteaux Hotel Burg Schwarzenstein
19.09.2015 Samstag 18:00 Uhr
Kelterhalle des Rheingau Musik Festivals, Oestrich

Rheingau Literatur Festival

»Literatur im Kreuzverhör«
Das hr2-Literaturquiz mit Peter Härtling wird 40

»Literatur im Kreuzverhör«<br />Das hr2-Literaturquiz mit Peter Härtling wird 40

Unfassbar: Seit 40 Jahren schon lädt der Schriftsteller Peter Härtling in hr2 zu seinem literarischen Quiz. Es ist mittlerweile die älteste Literatursendung in der ARD. Am 25. Oktober 1975 ging es los. Zum ersten Mal wurden die Hörerinnen und Hörer sowie ein Rateteam aufgefordert, Autorennamen und Titel von Romanen, Gedichten oder Erzählungen herauszufinden. Auch wenn es von Anfang an für die Hörer Buch-Preise zu gewinnen gab: Beim Lösen von kniffligen Literaturrätseln stand stets die Erkenntnis im Mittelpunkt, das Entdecken oder Wieder-Entdecken von Autoren. Keine Bestseller, die sowieso alle lesen, sondern die Besonderen, die Vergessenen, die neu zu entdeckenden.

Hessischer Rundfunk - Anstalt des öffentlichen Rechts
20.09.2015 Sonntag 11:00 Uhr
Weingut Balthasar Ress, Hattenheim

Rheingau Literatur Festival

Literarische Matinée mit Feridun Zaimoglu:
»Siebentürmeviertel«

Literarische Matinée mit Feridun Zaimoglu:<br />»Siebentürmeviertel«

Nach dem Bestseller »Leyla« wendet sich Feridun Zaimoglu wieder der Türkei zu und greift dabei die deutsche Emigration während der Herrschaft des Nationalsozialismus auf. Er führt seine Leser ins Istanbul der 30er Jahre und mitten hinein in eine fremde und faszinierende Welt, in der sich ein deutscher Junge behaupten muss: Wolf, dessen Vater vor der Gestapo flüchten muss, findet sich im »Siebentürmeviertel«, dem schillerndsten Stadtsteil Istanbuls, wieder, und muss sich dort ein neues Leben aufbauen. Zaimoglu erzählt, voller Sprachkraft und Poesie, eine Familiensaga der besonderen Art zwischen Orient und Okzident.

Relais & Châteaux Hotel Burg Schwarzenstein
20.09.2015 Sonntag 20:00 Uhr
Weingut Baron Knyphausen, Erbach

Rheingau Literatur Festival

Ilse Kienzle: »Die Frau des Journalisten«

Ilse Kienzle: »Die Frau des Journalisten«

Ilse Kienzle wächst als »Tochter aus gutem Hause« wohlbehütet auf und trifft während des Studiums Anfang der 1960er Jahre auf den rebellischen Politikstudenten Ulrich Kienzle. Gegen den vehementen Widerstand ihre Vaters heiratet sie den späteren Journalisten und zieht mit ihm in die Kriegsregionen Afrikas und des Nahen Ostens. Die studierte Germanistin ist eine feinfühlige Beobachterin und eine wunderbare Erzählerin. Eine literarische Entdeckung.

Die fesselnde Biografie einer »Frau an seiner Seite« – eine typische Frauengeschichte dieser Generation. Doch die von Ilse Kienzle ist anders. Denn sie spielt im Orient und in Afrika, inmitten von Bürgerkrieg und Revolution. Und während ihr Mann als Kriegsberichterstatter zur Medienlegende wird, beginnt für Ilse Kienzle der lange Weg zu sich selbst. In schonungsloser Offenheit erzählt ihr Buch von großem Glück und erschütternden Krisen. Ein fesselndes Buch - so spannend zu lesen wie ein Abenteuerroman und gleichzeitig eine berührende Liebesgeschichte.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

Relais & Châteaux Hotel Burg Schwarzenstein
24.09.2015 Donnerstag 20:00 Uhr
Brentanoscheune, Oestrich-Winkel

Rheingau Literatur Festival

Viktor Jerofejew: »Die Akimuden«

Viktor Jerofejew: »Die Akimuden«<br /><br />

Moskau. Eröffnet wird die Botschaft eines Landes, das man auf der Weltkarte vergeblich sucht. Der Name des geheimnisvollen Landes: die Akimuden. Die Beziehungen zwischen Moskau und den Akimuden führen zu einer ganzen Kette unglaublicher Ereignisse - komischer und absurder, poetischer und tragischer, mit Liebenden, mit Spionen ... Viktor Jerofejew, legendärer Chronist der permanenten Apokalypse in Russland und Autor des Kultbuchs »Der gute Stalin«, kehrt auf die Bühne der Weltliteratur zurück. »Die Akimuden«, ein atemberaubender Science-Fiction-Historien-Thriller, wagt einen Blick zurück in die Zukunft, dorthin, wo sich Russlands Schicksal entscheidet

Relais & Châteaux Hotel Burg Schwarzenstein

Veranstaltungssuche




Kalender
Kalender





Karten- und Infotelefon

Servicehotline: 06723 / 60 21 70
Mo - Fr von 9.30 - 17 Uhr

WeinLese 2015

Das Programm des Rheingau Literatur Festivals und einige Konzerttipps für das Rheingau Musik Festival zum Download als PDF.


Divertimento 2015

Das komplette Programm 2015 des Rheingau Musik Festivals und viele Zusatzinformationen zum Download als PDF.


Ouvertüre 2015

Das komplette Programm 2015 des Rheingau Musik Festivals und viele Zusatzinformationen zum Download als PDF.


Hauptsponsor:
Official Airline:
Medienpartner: