Rheingau Musik Festival

28.07.2015 Dienstag 20:00 Uhr
Weingut Diefenhardt, Martinsthal

»Zu Besuch bei den Zucchini Sistaz«

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

Benefit AG
28.07.2015 Dienstag 20:00 Uhr
Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal

Canadian Brass

Canadian Brass

Fünf Männer in Frack und weißen Turnschuhe auf dem Konzertpodium? Über diese modische Unsäglichkeit sieht ein internationales Publikum nur hinweg, wenn jene Männer ganz außergewöhnliche Fähigkeiten besitzen. So wie das Bläserquintett Canadian Brass aus dem kanadischen Toronto. Dieses Ensemble kann sich diesen Look, der zu seinem Markenzeichen geworden ist, leisten, unterhält es doch bereits seit 1970 durch seine packenden Auftritte und preisgekrönten Aufnahmen eine immer größer werdende Fangemeinde. Dabei reicht das Repertoire der Musiker von Barock über Jazz, Dixieland, Ragtime, Broadway music und Standards bis hin zur modernen Unterhaltungsmusik. Canadian Brass schafft es nahtlos, zwischen allen Stilen und Epochen einen musikalischen Bogen zu spannen, virtuos, fesselnd und - vielleicht dank der Turnschuhe - dynamisch.

AIR CANADA Maple Bank Neue Dorint GmbH Doring Pallas Wiesbaden
28.07.2015 Dienstag 20:00 Uhr
Kelterhalle des Rheingau Musik Festivals, Oestrich

Composer & Artist in Residence

Rendezvous mit ... Lera Auerbach

Rendezvous mit ... Lera Auerbach

»In der Familie meiner Mutter sind sie seit Generationen Musiker. Und auf der Seite meines Vaters Dichter. In mir treffen sich beide Seiten«, bekennt Lera Auerbach lachend in einem Interview anlässlich der Premiere ihrer neuen Komposition »Tatjana« für John Neumeiers renommiertes Hamburg Ballett. Es verspricht ein spannendes Gespräch zu werden, wenn die Musikjournalistin Katharina Eickhoff auf die russisch-amerikanische Komponistin und Lyrikerin trifft. Als Composer & Artist in Residence steht sie in diesem Jahr mit ihren Werken und als Musikerin am Klavier im Fokus mehrerer Konzerte. Doch ein wahrhaft rundes Bild dieser facettenreichen Künstlerin entsteht erst im Austausch über ihre reiche Gedankenwelt und ihre ereignisreiche Karriere, die sie einst von einer Kleinstadt am Rande des Urals nach New York, vom Klavierhocker an den Schreibtisch und immer wieder zurück an die Tastatur führte. Entscheiden muss sie sich nicht, denn beides ist Teil ihrer Persönlichkeit und ihrer Kunst geworden!

 

29.07.2015 Mittwoch 19:00 Uhr
Schloss Vollrads, Seebühne

Fokus Jazz

Nils Landgren: »Swedish Jam Session«

Nils Landgren: »Swedish Jam Session«

»Mr. Redhorn gibt endlich wieder ein Stelldichein im Rheingau! Auf der Seebühne von Schloss Vollrads lädt er zur Jam Session, die der Schwede seiner Heimat widmet. Aus dem Land der endlosen Wälder, der tausend Seen, der heiteren Melancholie und der gutherzigen Lebensfreude bringt Nils Landgren eine rein weiblich besetzte Band, darunter die bezaubernde Rigmor Gustafsson und die formidable Ida Sand, um gemeinsam und mit schwedischer Lockerheit auf swingenden Pfaden zu wandeln. Ob extrovertiert-funkig oder im zärtlichen Balladenton: Landgren hat es einfach raus, jeden für seine Musik zu begeistern. Er kennt keine Scheu, seine Fühler weit in andere Musikwelten auszustrecken und etwa den ein oder anderen Popsong auf Jazztauglichkeit zu überprüfen. Ganz unbefangen hat er dem Jazz damit neue Räume und ein breites Publikum erschlossen. Spiegel Online weiß, warum Landgren so erfolgreich ist: »Weil er entspannte Leichtigkeit in ein oft verbissenes Milieu trägt.«

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

Verlagsgruppe Rhein Main GmbH & Co. KG
29.07.2015 Mittwoch 20:00 Uhr
Weingut Diefenhardt, Martinsthal

»Zu Besuch bei den Zucchini Sistaz«

GAM (Deutschland) AG
29.07.2015 Mittwoch 20:00 Uhr
St. Martinus, Hattersheim

Carmignola & Friends

Carmignola & Friends

Nicola Porpora: Violinsonate Nr. 2 G-Dur
Nicola Matteis: Passaggio, Fantasia, Sarabanda amorosa, La Vecchia Sarabanda
Antonio Vivaldi: Violinsonate D-Dur RV 10
Domenico Scarlatti: Sonate d-Moll K 1, Sonate h-Moll  K 27 , Sonate d-Moll K 141
Emanuele Barbella: Sonata B-Dur »Arlecchino, Arlecchinessa, Rosetta, e Pulcinella con Ninna Nanna e Minuetto del Pazzo«

 

TaunusSparkasse
29.07.2015 Mittwoch 20:00 Uhr
Schloss Johannisberg, Fürst-von-Metternich-Saal

Composer & Artist in Residence

Daniel Hope, Violine
Alban Gerhardt, Violoncello
Lera Auerbach, Klavier

Daniel Hope, Violine<br />Alban Gerhardt, Violoncello<br />Lera Auerbach, Klavier

Lera Auerbach: Sonate für Violoncello und Klavier op. 69

Triptych »The Mirror with Three Faces« Klaviertrio Nr. 2

Lera Auerbach: Sonate für Violine und Klavier Nr. 3

Sergej Prokofjew / Lera Auerbach: Trio für Violine, Violoncello und Klavier. Transkription nach Prokofjews Flötensonate op. 94 (Europäische Erstaufführung)

Mediengruppe Offenbach Post
30.07.2015 Donnerstag 20:00 Uhr
Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal

Composer & Artist in Residence

Lera Auerbach, Klavier
Münchener Kammerorchester
Alexander Liebreich, Leitung

Lera Auerbach, Klavier<br />Münchener Kammerorchester<br />Alexander Liebreich, Leitung

Lera Auerbach: »Eterniday« (Hommage to W.A.Mozart)

Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr. 20 d-Moll KV 466

Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 36 C-Dur KV 425 »Linzer«

AirPlus International
30.07.2015 Donnerstag 20:00 Uhr
Weingut Diefenhardt, Martinsthal

Carrington-Brown: »Dream a Little Dream«

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH
30.07.2015 Donnerstag 20:00 Uhr
Kelterhalle des Rheingau Musik Festivals, Oestrich

Fokus Jazz

Rendezvous mit ... Nils Landgren

Rendezvous mit ... Nils Landgren

Er ist wohl einer der facettenreichsten und spannendsten Persönlichkeiten der Jazzszene, dessen Interesse sich längst nicht auf das »Jammen« und »Grooven« mit der Funk Unit vor großem Publikum beschränkt. Sein Engagement ist vielschichtig - ob als kreativer Kopf von Jazz Baltica, als Initiator des »Funk For Life«-Projekts in Afrika oder als experimentierfreudiger Musiker, der gerne über die Grenzen des Jazz hinausblickt, zum Beispiel mit seinem Crossover-Programm »New Eyes on Baroque« und seinen mittlerweile drei Alben »Christmas With My Friends«, die einen weiten Bogen von schwedischen Traditionals zu amerikanischen Weihnachtsklassikern schlagen. Bei so vielen spannenden Themen wird Katharina Eickhoff im »Rendezvous mit Nils Landgren« der Gesprächsstoff mit Sicherheit nicht ausgehen.

30.07.2015 Donnerstag 20:00 Uhr
Kloster Eberbach, Basilika

Schumann: »Das Paradies und die Peri«

Schumann: »Das Paradies und die Peri«

Auf dem Titelblatt liest man: »Fertiggemacht zu Himmelfahrth, den 25. Mai 1843«. Es ist sein erstes großes Chorwerk überhaupt - und gleich hat sich Robert Schumann Außergewöhnliches vorgenommen: »Das Paradies und die Peri« ist weder Oratorium noch Oper, eher eine Art oratorisches Märchen. Im Zentrum steht die Peri - ein gefallener Engel aus der persischen Mythologie -, die, um wieder ins Paradies aufgenommen zu werden, »des Himmels liebste Gabe« bringen muss. Dreimal geht sie auf die Suche, zweimal wird ihr der Zutritt erneut verwehrt, bis sie schließlich die reumütige Träne eines Verbrechers präsentieren kann. Die Jubelgesänge der Himmelsscharen und die gnädige Wiederaufnahme sind ihr daraufhin gewiss! Für den Komponisten stellte dieses Werk vor allem wegen der genial entwickelten Chöre und dem durchweg lyrischen Gestus den Durchbruch da.

Rheingau Musik Festival e.V.
31.07.2015 Freitag 19:00 Uhr
Kurpark Wiesbaden

Tomatito: »Soy Flamenco«

Tomatito: »Soy Flamenco«

Eine sinnliche Sogkraft geht aus von den Klängen, die Tomatito aus seiner Gitarre zaubert: Es sind die feurigen Rhythmen des Flamenco, gepaart mit einer schwindelerregenden Virtuosität. Als José Fernández Torrez in eine Gitarristenfamilie geboren, sog Tomatito diese Musik und die brillante Technik gleichsam mit der Muttermilch auf. Später sollte er selbst Flamenco-Geschichte schreiben - zunächst an der Seite des legendären Flamencosängers Camarón de la Isla, der in dem damals erst 15-Jährigen einen hochbegabten musikalischen Partner fand. Heute wird der Name »Tomatito« längst in einem Atemzug mit Paco de Lucia oder Al di Meola genannt und längst ist er als Solist ebenso gefeiert wie als Begleiter von George Benson, Frank Sinatra oder Elton John. Doch bleibt er seiner Sprache immer treu, spielt seine »guitarra gitana« kraftvoll, energetisch, elektrisierend. Mit dem Album »Soy Flamenco« schenkt Tomatito der Welt eine weitere Kostprobe seiner unbändigen Spielfreude - und verdiente sich damit ganz nebenbei seinen fünften Latin Grammy.

C/S RaumCenter GmbH
31.07.2015 Freitag 20:00 Uhr
Weingut Diefenhardt, Martinsthal

Carrington-Brown: »Dream a Little Dream«

VDP-Rheingau e.V.
31.07.2015 Freitag 20:00 Uhr
Kloster Eberbach, Kreuzgang

Mozarts große Nachtmusiken

Mozarts große Nachtmusiken

Die beliebtesten Arien aus »Le nozze di Figaro«, »Don Giovanni« und »Così fan tutte«

Mit dem »Figaro« bei einer Studentenaufführung der Musikhochschule Mozarteum begann Andrè Schuens Bühnenkarriere, ein paar Jahre später ist der Südtiroler mit dem kernigen Bariton auf den ganz großen Bühnen der Welt zuhause. Die Musik Mozarts zieht sich dabei wie ein roter Faden durch seine Künstlerbiographie. Er sang unter Nikolaus Harnoncourt den »Figaro«, »Don Giovanni« und »Guglielmo«, außerdem den »Papageno« an der Oper Graz. »Ich hatte mir gewünscht, in meinen ersten Profijahren sehr viel Mozart zu singen - das ist jetzt einfach perfekt für meine Stimme. Zu viel Mozart kann man nicht haben«“, konstatiert Andrè Schuen. Welch ein Glück, dass er sein Debüt beim Rheingau Musik Festival mit einem reinen Mozartprogramm gibt und dabei auch noch mit dem Münchener Kammerorchester von einem Klangkörper begleitet wird, der für seine enorme stilistische Sicherheit und Klanghomogenität gerühmt wird!

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

31.07.2015 Freitag 20:00 Uhr
Schloss Johannisberg, Fürst-von-Metternich-Saal

Christian Tetzlaff, Violine
Tanja Tetzlaff, Violoncello
Lars Vogt, Klavier

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

01.08.2015 Samstag 19:00 Uhr
Kurpark Wiesbaden

Soulnight

Myles Sanko
Roachford

Myles Sanko<br />Roachford

Zwei der angesagtesten Soulsänger, die derzeit auf unserer Erde wandeln, geben sich die Ehre und laden zu einer heißen Soulnight in den Kurpark Wiesbaden: Der eine, Myles Sanko, stammt aus einer ghanaisch-französischen Familie und lebt in Cambridge - von dort erobert der 34-jährige, der vor seiner Musikerkarriere leidenschaftlicher Koch war, nun die europäische Soulszene. Als Vorgruppe von Gregory Porter tourte er durch die großen Hallen und mit seinem ersten Longplayer Forever Dreaming zeigt er nicht nur, wieviel Soul in seiner Stimme steckt und wieviel Funk seine phänomenale Band zu bieten hat, sondern liefert zugleich ein überaus erfolgreiches Beispiel für moderne Fan-Kommunikation: Denn die Auswahl der Songs für das Album traf kein Produzent, sondern die »Internet-Crowd« per Online-Voting! Der andere, Andrew Roachford, ist ebenfalls in Großbritannien beheimatet, spielt aber schon etwas länger in der oberen Liga der Soulgrößen und scheut sich keineswegs vor kreativen Ausflügen in die Rock- und Popwelt. Let it soul!

ESWE Versorgungs AG Wall AG
01.08.2015 Samstag 19:00 Uhr
Schloss Johannisberg, Fürst-von-Metternich-Saal

Next Generation

Alexej Gorlatch, Klavier

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

Wiesbadener Volksbank eG
01.08.2015 Samstag 20:00 Uhr
Weingut Diefenhardt, Martinsthal

Wildes Holz - Astrein!

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

Baumstark GmbH & Co Wärme- und Gesundheitstechnik KG
02.08.2015 Sonntag 11:00 Uhr
Kurpark Wiesbaden

30 Jahre LJJO Hessen

Dianne Reeves, Gaststar beim Konzert zum 30. Geburtstag des Landes Jugend Jazz Orchesters Hessen

Dianne Reeves, Gaststar beim Konzert zum 30. Geburtstag des Landes Jugend Jazz Orchesters Hessen

»Grundsätzlich ist das Leben wunderschön«, findet Dianne Reeves »und ich wollte das feiern, was zu oft übersehen wird.« »Beautiful Life« nennt die Jazz-Diva dementsprechend auch ihr neustes Album, das sich nicht nur als Feier des Lebens, sondern auch als Feier der Musik und Stile versteht - kurz gesagt: die Kunst der Reeves in Reinform. Beim Rheingau Musik Festival bekommt die amerikanische Grande Dame jugendliche Verstärkung vom LJJO Hessen. Vor der weichen Soundfläche dieser erstaunlich flexiblen und einfühlsamen Big Band kann sie die reichen Facetten ihrer Stimme voll entfalten und vor großem Publikum ihre Qualitäten als »Geschichtenerzählerin« ausleben. Man muss schon ein unverbesserlicher Pessimist sein, um dabei nicht zu spüren, wie schön das Leben sein kann.

02.08.2015 Sonntag 11:00 Uhr
Kurfürstliche Burg Eltville, Kurfürstensaal

Kinderkonzert, Sitzkissenkonzert

»Hänsel & Gretel«

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

EDEKA Handelsgesellschaft Südwest mbH
02.08.2015 Sonntag 19:00 Uhr
Weingut Diefenhardt, Martinsthal

Wildes Holz - Astrein!

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

Werner Elektrotechnik GmbH
02.08.2015 Sonntag 19:00 Uhr
Schloss Johannisberg, Fürst-von-Metternich-Saal

Tango Nuevo

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

Echo Medien GmbH
04.08.2015 Dienstag 20:00 Uhr
St. Peter und Paul, Hofheim

Anna Prohaska, Sopran
Arcangelo

Anna Prohaska, Sopran<br />Arcangelo

Werke von John Dowland, Henry Purcell, Francesco Cavalli, Domenico Scarlatti u. a.

TaunusSparkasse
05.08.2015 Mittwoch 20:00 Uhr
Lutherkirche, Wiesbaden

Bach zweimal hören mit Andreas Scholl

Bach zweimal hören mit Andreas Scholl

Johann Sebastian Bach:

Kantate »Vergnügte Ruh, beliebte Seelenlust« BWV 170
Kantate »Herr gehe nicht ins Gericht« BWV 105
Wolf Wondratschek: Betrachtungen zum Thema der Kantate

Geht es Ihnen oft auch so? Sie hören ein Werk im Konzert und ärgern sich dann, dass Sie vorher Zuhause nicht mehr die Zeit hatten, sich noch ein wenig darauf einzustimmen und einzuhören? Das Konzept von »Bach zweimal hören« löst genau dieses Dilemma auf und lässt ein und dasselbe Werk an einem Abend gleich zweimal erklingen. Dabei wird die Kantate »Herr gehe nicht ins Gericht« nicht einfach kommentarlos wiederholt, sondern durch ein essayistisches Intermezzo unterbrochen: Wolf Wondratscheks Betrachtungen zum Wesen der Kantate entfalten die Wirkung eines Prismas, denn der Text hat einen transformierenden Effekt und lässt die zweite Aufführung des Werks in einem neuem Licht erscheinen. Die Wahrnehmung der Zuhörer wird eine andere sein und vielleicht auch die Interpretation der Musiker... Andreas Scholl sorgt mit seinen Ensembles für eine gleichermaßen hohe künstlerische Qualität bei beiden Aufführungen.

Rheingau Musik Festival e.V.
06.08.2015 Donnerstag 20:00 Uhr
Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal

Idan Raichel & Andreas Scholl

Idan Raichel & Andreas Scholl

Sie sind beide Superstars - doch ihr Metier könnte unterschiedlicher kaum sein: Idan Raichel ist Chart-Stürmer nicht allein in seiner Heimat Israel und wird für seine sanfte Art des Ethno-Pop gefeiert. Andreas Scholl gehört mit seiner einmaligen Stimme zu den tonangebenden Künstlerpersönlichkeiten der Alten Musikszene. Doch sprechen sie beide eine Sprache: Musik! In einem gemeinsamen Projekt bringen sie nun ihre unterschiedlichen Dialekte dieser weltumspannenden Sprache zusammen - und zaubern nicht nur eine überraschend betörende Klangwelt hervor, sondern demonstrieren mit ihrer Kunst auf beeindruckende Weise, wie leicht sich Grenzen überwinden lassen und wie lohnenswert es ist, Ohr und Sinn dem Ungewohnten zu öffnen. Wie Idan Raichel und Andreas Scholl Jahrhunderte, Stile und Perspektiven miteinander verschmelzen, dringt tief in die Seele einer wahren Weltmusik ein - und ist ganz einfach wunderbar!

Radisson Blu Schwarzer Bock Hotel Wiesbaden

Veranstaltungssuche




Kalender
Kalender





Karten- und Infotelefon

Servicehotline: 06723 / 60 21 70
Mo - Fr von 9.30 - 17 Uhr

WeinLese 2015

Das Programm des Rheingau Literatur Festivals und einige Konzerttipps für das Rheingau Musik Festival zum Download als PDF.


Divertimento 2015

Das komplette Programm 2015 des Rheingau Musik Festivals und viele Zusatzinformationen zum Download als PDF.


Ouvertüre 2015

Das komplette Programm 2015 des Rheingau Musik Festivals und viele Zusatzinformationen zum Download als PDF.


Hauptsponsor:
Official Airline:
Medienpartner: