Rheingau Musik Festival

01.03.2015 Sonntag 11:00 Uhr
Schloss Reinhartshausen Kempinski, Kelterhalle

Konzert & Brunch

Calidore String Quartet

Infraserv GmbH & Co. Höchst KG
15.03.2015 Sonntag 20:00 Uhr
Burg Schwarzenstein, Geisenheim-Johannisberg

Rheingau Literatur Festival

LeseProbe mit Jan Seghers

Relais & Châteaux Hotel Burg Schwarzenstein
22.03.2015 Sonntag 11:00 Uhr
Schloss Reinhartshausen Kempinski, Kelterhalle

Konzert & Brunch

Sandro Roy Quartett

Infraserv GmbH & Co. Höchst KG
19.04.2015 Sonntag 11:00 Uhr
Schloss Reinhartshausen Kempinski, Kelterhalle

Konzert & Brunch

Lucienne Renaudin Vary, trumpet

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

Infraserv GmbH & Co. Höchst KG
27.06.2015 Samstag 19:00 Uhr
Kloster Eberbach, Basilika

25 Jahre Deutsche Einheit

Eröffnungskonzert

25 Jahre Deutsche Einheit
28.06.2015 Sonntag 19:00 Uhr
Kloster Eberbach, Basilika

25 Jahre Deutsche Einheit

Eröffnungskonzert

Eröffnungskonzert

Richard Wagner: Auszüge aus »Parsifal« WWV 111,
Vorspiel zu »Tannhäuser« WWV 70

Gioachino Rossini: »Stabat mater«

Abenteuerlich ist die Entstehungsgeschichte von Rossinis »Stabat mater« - und beispiellos die spätere Erfolgsgeschichte dieser wohl berühmtesten geistlichen Komposition des italienischen Opernkomponisten, der aufgrund eines Hexenschusses zunächst nur die ersten sechs Stücke des zehnteiligen Werks selbst geschrieben hatte... Als die Partitur jedoch nach dem Tod des Auftraggebers in die Hände eines geschäftstüchtigen Verlegers geriet und das »Stabat mater« entgegen Rossinis ursprünglicher Planung doch für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollte, sah sich der Komponist veranlasst, noch einmal an den Schreibtisch zurückzukehren und das Versäumnis von damals auszugleichen. Zum Glück für die Nachwelt, die auf diese Weise dieses Werk voller »Anmut noch inmitten aller Schrecken« (Heinrich Heine) auch im Jahr 2015 in voller Klangschönheit erleben darf.

25 Jahre Deutsche Einheit
30.06.2015 Dienstag 20:00 Uhr
Weingut Allendorf, Oestrich-Winkel

Gypsy meets the Klezmer

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

30.06.2015 Dienstag 20:00 Uhr
Schloss Johannisberg, Fürst-von-Metternich-Saal

Nuria Rial, Sopran
Nash Ensemble of London

01.07.2015 Mittwoch 20:00 Uhr
Kloster Eberbach, Basilika

25 Jahre Deutsche Einheit

Blechbläserensemble Ludwig Güttler
Ludwig Güttler, Trompete & Leitung

25 Jahre Deutsche Einheit
01.07.2015 Mittwoch 20:00 Uhr
Theater Rüsselsheim

Fokus Jazz, Next Generation

Nils Landgren & Jazz Youngsters

01.07.2015 Mittwoch 20:00 Uhr
Schloss Johannisberg, Fürst-von-Metternich-Saal

Gabriela Montero, Klavier

Gabriela Montero, Klavier

Schumanns »Rheinische« im Sambarhythmus? »God save the Queen« als Bach-Aria oder »Mer lasse de Dom in Kölle« als Boogie? Gabriela Montero besitzt ein Talent, das in früheren Zeiten von Musikern selbstverständlich gepflegt wurde - Bach konnte es, Mozart liebte es und Liszt muss ein Genie darin gewesen sein: Mit ihrer Improvisationskunst fasziniert die venezolanische Pianistin ihr Publikum in Konzertsälen auf der ganzen Welt. »Mein Gehirn ist wie ein Radio, es improvisiert immer, spielt immer.« Doch auf das klassische Repertoire möchte sie dennoch keinesfalls verzichten. In einem Interview mit concerti bekannte sie: »Ich bewundere Beethoven, Rachmaninow, Schumann, Bach. Ich könnte nicht zu lange von ihnen fern bleiben.« Ein Glück für uns, denn so kommen wir bei ihrem Rheingau-Debüt in den Genuss einer »klassischen« und einer improvisatorischen Konzerthälfte. Die Themen dafür, lässt sie sich stets aus dem Publikum vorsingen - machen Sie sich also ruhig schon einmal Gedanken…

 

01.07.2015 Mittwoch 20:00 Uhr
Weingut Allendorf, Oestrich-Winkel

Gypsy meets the Klezmer

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

02.07.2015 Donnerstag 19:30 Uhr
Schloss Johannisberg, Cuvéehof

Fokus Jazz

Nils Landgren All Star Band

Nils Landgren All Star Band

Sein Markenzeichen? Die rote Posaune. Das wissen nicht nur Jazzfans, sondern zahlreiche Musikfreunde in aller Welt. Im Grunde aber benötigt Mr. Red Horn längst kein signalfarbenes Alleinstellungsmerkmal mehr, auch wenn die Geschichte um die Posaune, die sich Nils Landgren eigens bauen ließ, weil er die Farbe rot als schön anarchistisch empfand, eine nette Anekdote ist. Nils Landgren zählt zu den erfolgreichsten europäischen Jazzmusikern, lange genug im Geschäft, um über ein hochkarätiges Netzwerk zu verfügen und beste Kontakte in die oberste Jazzliga zu pflegen. Davon zeugt ohne Zweifel die All Star Band, die der schwedische Musiker für seinen Auftritt auf Schloss Johannesberg zusammengetrommelt hat. Gestatten: Till Brönner, Deutschlands wohl bekanntester Jazzmusiker. Ida Sand, gefeiert als »schwärzeste Stimme Skandinaviens«. Torsten Goods, der sich beim vergangenen Rheingau Musik Festival als herausragender Gitarrist und Sänger empfahl. Magnus Lindgren, einer der führenden schwedischen Saxofonisten. Lars Danielsson, weltweit gefragter Bassist. Und schließlich Wolfgang Haffner, hochdekorierter und international gefeierter Schlagzeuger.

02.07.2015 Donnerstag 20:00 Uhr
Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal

Jan Lisiecki, Klavier
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Tugan Sokhiev, Leitung

Jan Lisiecki, Klavier<br />Deutsches Symphonie-Orchester Berlin<br />Tugan Sokhiev, Leitung

Ludwig van Beethoven: »Egmont« Ouvertüre zu Goethes Trauerspiel op. 84

Frédéric Chopin: Klavierkonzert Nr. 1 e-Moll op. 11

Richard Strauss: »Ein Heldenleben« Tondichtung op. 40

Drei Jahre ist es her, dass die Musiker des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin im Kurhaus eindrucksvoll unter Beweis stellten, welche frischen Impulse von der gerade begonnenen Zusammenarbeit mit ihrem Chefdirigenten Tugan Sokhiev ausgingen. Von Heldengestalten, wie sie unterschiedlicher kaum sein können, erzählen die Musiker des DSO bei ihrem diesjährigen Auftritt: Zunächst von Egmont, dem niederländischen Grafen, der seine Auffassung von Freiheit mutig in der Öffentlichkeit vertritt und dafür mit dem Leben bezahlt. Der Held in Richard Strauss’ »Heldenleben« hingegen trägt durchaus autobiografische Züge, was dem Komponisten den Vorwurf eintrug, in erster Linie eitle Selbstbespiegelung betreiben zu wollen. Was die Musik betrifft, erkannten allerdings Strauss’ komponierende Zeitgenossen wie Arnold Schönberg gleich deren Zündstoff: In diesem opulent besetzten Klanggemälde wird die Tür zur Moderne weit aufgestoßen. Zuvor aber zeigt sich ein junger Held am Klavier: Der erst 19-jährige polnisch-kanadische Pianist Jan Lisiecki wird derzeit von der Presse als einer der jungen aufstrebenden Künstler gefeiert. Seine Festival-Debüt mit den 24 Chopin-Etüden sorgte 2013 für Furore.

 

02.07.2015 Donnerstag 20:00 Uhr
Kloster Eberbach, Kreuzgang

Böhmische Nacht

03.07.2015 Freitag 19:30 Uhr
Schloss Johannisberg, Cuvéehof

Friday Night in J’berg

Bob Geldof in concert

Bob Geldof in concert

Vom Saulus zum Paulus, vom Frontmann der legendären Punk-Rock-Band Boomtown Rats zum sozial gesinnten Gründer der »Live Aid-Initiative« - gern wird Bob Geldofs Karriere auf diese griffige und werbewirksame Formel reduziert. Dabei spielten Musik und Politik von Beginn an gleichermaßen wichtige Rollen im Leben des gebürtigen Iren: Als Kind der 1960er Jahre, so sagt er selbst, konnte er gar nicht umhin, beides miteinander zu verbinden. Auch wenn sein soziales Engagement, das ihm sogar einen Adelstitel des britischen Königshauses bescherte, zeitweise im Zentrum der Aufmerksamkeit um seine Person stand, ist er in all den Jahren vor allem ein außergewöhnlicher Musiker mit einem untrüglichen Gespür für eingängige Songs geblieben: Sein jüngstes Album mit dem selbstironischen Titel »How To Compose Popular Songs That Will Sell« stellte das erst 2011 wieder eindrucksvoll unter Beweis - vom unvergessenen Superhit »I Don’t Like Mondays« ganz zu schweigen.

03.07.2015 Freitag 20:00 Uhr
Kloster Eberbach, Basilika

25 Jahre Deutsche Einheit

Mendelssohn: »Elias«

03.07.2015 Freitag 20:00 Uhr
Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal

Cameron Carpenter, Orgel

04.07.2015 Samstag 18:00 Uhr
Schloss Johannisberg, Cuvéehof

Sommerfest mit Feuerwerk

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

05.07.2015 Sonntag 11:00 Uhr
Schloss Johannisberg, Cuvéehof

Jazz-Matinée

Mario Biondi, vocals
hr-Bigband
Jörg Achim Keller, conductor

Mario Biondi, vocals<br />hr-Bigband<br />Jörg Achim Keller, conductor

Seit Jahren Stammgast beim Rheingau Musik Festival zählt die hr-Bigband zu einer der besten Formationen ihrer Art. Mit fantasievoller und vielseitigster Programmgestaltung, einer regen Konzerttätigkeit und hochkarätigen Solisten setzt sie stets neue Maßstäbe, ist aufgeschlossen, beweglich und immer am Puls der Zeit. Der Solist der Matinée, Mario Biondi, erweist sich als musikalischer Partner auf Augenhöhe: Sein erstes Album „»Handful of Soul« erlangte innerhalb von drei Monaten Platinstatus und katapultierte ihn innerhalb kürzester Zeit an die Spitze der italienischen Albumcharts. Mit seiner samtig dunklen Stimme bewegt sich der sizilianische Soul- und R’n’B-Sänger mühelos zwischen Smooth Jazz und funky Grooves. Der charismatische Musiker, der bereits mit Ray Charles und Al Jarreau auf der Bühne stand, wird endlich auch das Rheingauer Publikum begeistern.

 

05.07.2015 Sonntag 17:00 Uhr
St. Martin, Lorch

Wayne Marshall, Orgel

07.07.2015 Dienstag 20:00 Uhr
Kloster Eberbach, Kreuzgang

Italienische Nacht

Italienische Nacht

Ottorino Respighi: »Antiche Danze ed Arie«

Gioachino Rossini: »Une larme« Thema und Variationen für Violoncello und Orchester

Niccolò Paganini: Variationen über ein Thema aus Rossinis »Mosè« für Violoncello und Orchester

Pjotr Iljitsch Tschaikowski: Andante cantabile op. 11 für Violoncello und Streicher

Pjotr Iljitsch Tschaikowski: »Souvenir de Florence« op. 70

Noch stolpert man über den außergewöhnlichen Nachnamen, der sich »Kraich« spricht - doch von der jungen Cellistin Harriet Krijgh, da sind sich die Fachorgane einig, wird noch viel zu hören sein. Die 23-jährige Niederländerin ist eine der aufregendsten und vielversprechendsten jungen Cellistinnen der Gegenwart. Ihr Celloton hat Tiefgang, das stellt die junge Musikerin derzeit bei ihren zahlreichen Debüts auf den großen internationalen Konzertpodien unter Beweis. Nachdem sich Harriet Krijgh bereits in der Reihe »Konzert und Brunch« als Nachwuchstalent dem Publikum im Rheingau zeigte, folgt nun ihr erster Auftritt im großen Sommerprogramm des Festivals. Gemeinsam mit der Kammerakademie Potsdam erweist sie dem Jubiläumskomponisten Pjotr Iljitsch Tschaikowski Reverenz und schickt zugleich alle Daheimgebliebenen auf eine musikalische Reise nach Italien.

08.07.2015 Mittwoch 20:00 Uhr
Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal

Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker

08.07.2015 Mittwoch 20:00 Uhr
Schloss Johannisberg, Fürst-von-Metternich-Saal

Next Generation

Olga Scheps, Klavier

08.07.2015 Mittwoch 20:00 Uhr
Lutherkirche, Wiesbaden

25 Jahre Deutsche Einheit

Thomanerchor Leipzig
Gotthold Schwarz, Leitung

Thomanerchor Leipzig<br />Gotthold Schwarz, Leitung

Die Elogen zum großen runden Geburtstag sind verklungen, die Erfolgsgeschichte aber wird fortgeschrieben: Auch im 803. Jahr seines Bestehens pflegt der Thomanerchor seine höchst lebendige Chortradition und trägt seinen Ruf als einer der bedeutendsten Knabenchöre in alle Welt. Dass mit dieser langjährigen Tradition längst nicht nur die Aufführung von Werken des wohl berühmtesten Thomaskantors Johann Sebastian Bach verbunden ist, stellen die Thomaner beim Rheingau Musik Festival in der stimmungsvollen Lutherkirche Wiesbaden mit einem Programm unter Beweis, das eng mit ihrer Leipziger Wirkungsstätte verknüpft ist. Johann Hermann Schein etwa führte 1616 einen unerhörten Vokalstil in Leipzig ein - spannungsreich, ausdrucksstark, den Text in drastischen musikalischen Mitteln verdeutlichend. Von Werken der Thomaskantoren Schein und Bach spannen die Chorknaben den Bogen bis in die Moderne zu Komponisten wie Reiner Dennewitz oder Volker Bräutigam, der seine »Inscriptiones lipsienses« dem Thomanerchor widmete.

25 Jahre Deutsche Einheit

Veranstaltungssuche




Kalender
Kalender





Karten- und Infotelefon

Servicehotline: 06723 / 60 21 70
Mo - Fr von 9.30 - 17 Uhr

Ouvertüre 2015

Das komplette Programm 2015 des Rheingau Musik Festivals und viele Zusatzinformationen zum Download als PDF.


Zwischentöne 2014

Mit dem Programm für Konzert & Brunch 2015 sowie vielen Zusatzinformationen zum Rheingau Musik Festival.


Hauptsponsor:
Official Airline:
Medienpartner: