Rheingau Musik Festival

11.09.2015 Freitag 20:00 Uhr
Kloster Eberbach, Basilika

Mozart: Requiem

Mozart: Requiem

Georg Friedrich Händel: Funeral Anthem »The Ways of Zion do mourn« HWV 264
Wolfgang Amadeus Mozart: Requiem d-Moll KV 626

Bilfinger SE
12.09.2015 Samstag 19:00 Uhr
Kloster Eberbach, Basilika

Abschlusskonzert

Abschlusskonzert

Antonín Dvořák: Stabat mater op. 58

UBS Deutschland AG
17.09.2015 Donnerstag 20:00 Uhr
Burg Schwarzenstein, Geisenheim-Johannisberg

Rheingau Literatur Festival

Uwe Tellkamp: »Lava« (unveröffentliches Manuskript)

Uwe Tellkamp: »Lava« (unveröffentliches Manuskript)

Uwe Tellkamp wird aus »Lava«, dem noch in Arbeit befindlichen Manuskript des Nachfolgebandes zu »Der Turm« lesen.

18.09.2015 Freitag 20:00 Uhr
Kelterhalle des Rheingau Musik Festivals, Oestrich

Rheingau Literatur Festival

Peter Härtling: »Verdi. Ein Roman in neun Fantasien.«

Peter Härtling: »Verdi. Ein Roman in neun Fantasien.«

Verdi – ein musikalisch-melancholischer Künstlerroman

Peter Härtling, profunder Musikkenner und Autor hochgelobter Künstlerromane von Schubert über Schumann bis zu Hölderlin und Fanny Mendelssohn, nähert sich dem alternden Verdi und lässt seine Fantasie schweifen. Die Geschichte beginnt auf der Höhe seines Schaffens und gleichzeitig an einem kritischen Punkt. Verdi hat mit »Aida« einen phänomenalen Erfolg gefeiert und versucht nun etwas Neues. Mit dem Streichquartett in e-Moll und dem Requiem überrascht er sich, sein Publikum und Peppina, seine zweite Frau und engste Vertraute. Und er beginnt, sich neben der Musik um anderes zu kümmern: seinen Landsitz Sant’Agata, in dessen Umgebung er ein Krankenhaus gründet, und die Casa di Riposi dei Musici, ein Altersheim für ehemalige Musiker in Mailand. Es folgen weltberühmte Kompositionen, besonders der »Otello« und der »Falstaff« in der spannungsreichen Zusammenarbeit mit dem Librettisten Arrigo Boito. Härtling erzählt von einem Mann, der immer auf der Suche ist – nach sich, der Liebe, der Erfüllung, dem künstlerischen Ausdruck. Einem Mann mit Erfahrung, der doch immer wieder von Neuem anfängt und am Vertrauten hängt, vor allem an seiner Peppina. Ein beglückender Roman, leicht erzählt, mit musikalischem Gespür für Dissonanzen, Zwischentöne und das große Finale.

19.09.2015 Samstag 10:30 Uhr
Hotel Kronenschlösschen, Hattenheim

Rheingau Literatur Festival

Literarische Weinwanderung

Literarische Weinwanderung

Heiner Boehncke und der Winzer Franz Herke laden zu einer literarischen Wanderung ein – von Hattenheim über Schloss Vollrads bis Schloss Johannisberg.

Gestartet wird am Hotel Kronenschlösschen, dann geht’s über den Leinpfad entlang des Rheins nach Oestrich. Vorbei an der Kirche St. Martin und einigen Weingütern durchquert die Wanderroute die Weinlagen Oestricher Doosberg und Oestricher Lenchen mit Blick auf Hallgarten zum Schloss Vollrads. Nach einem Flammkuchen und einem Glas Wein führt der Weg durch den Dachsberg zum Schloss Johannisberg. Im Spätlesereiterhof erwartet die Wanderer ebenfalls ein Glas Wein. An ausgewählten Aussichts- und Ruhepunkten trägt Heiner Boehncke literarische Texte über den Rheingau vor.

19.09.2015 Samstag 18:00 Uhr
Kelterhalle des Rheingau Musik Festivals, Oestrich

Rheingau Literatur Festival

»Literatur im Kreuzverhör«
Das Literaturquiz mit Peter Härtling wird 40

»Literatur im Kreuzverhör«<br />Das Literaturquiz mit Peter Härtling wird 40

Zum 40. Jubiläum des Literaturquiz mit Peter Härtling feiert hr2 ganz groß: Als Gast wird die Schauspielerin Mechthild Großmann die Texte vortragen. Einem breiteren Publikum ist die herausragende Sprecherin als Staatsanwältin aus dem Münsteraner Tatort bekannt. Unterstützt wird Peter Härtling von seinem Rateteam – der Autorin Irene Ruttmann, dem Literaturkritiker Uwe Wittstock, dem FAZ-Herausgeber Jürgen Kaube und der hr2-Hörerin Lioba Rüdell aus Mainz.

20.09.2015 Sonntag 11:00 Uhr
Weingut Balthasar Ress, Hattenheim

Rheingau Literatur Festival

Literarische Matinée mit Feridun Zaimoglu:
»Siebentürmeviertel«

Literarische Matinée mit Feridun Zaimoglu:<br />»Siebentürmeviertel«

Nach dem Bestseller »Leyla« wendet sich Feridun Zaimoglu wieder der Türkei zu und greift dabei die deutsche Emigration während der Herrschaft des Nationalsozialismus auf. Er führt seine Leser ins Istanbul der 30er Jahre und mitten hinein in eine fremde und faszinierende Welt, in der sich ein deutscher Junge behaupten muss: Wolf, dessen Vater vor der Gestapo flüchten muss, findet sich im »Siebentürmeviertel«, dem schillerndsten Stadtsteil Istanbuls, wieder, und muss sich dort ein neues Leben aufbauen. Zaimoglu erzählt, voller Sprachkraft und Poesie, eine Familiensaga der besonderen Art zwischen Orient und Okzident.

20.09.2015 Sonntag 20:00 Uhr
Weingut Baron Knyphausen, Erbach

Rheingau Literatur Festival

Ilse Kienzle: »Die Frau des Journalisten«

Ilse Kienzle: »Die Frau des Journalisten«

Ilse Kienzle wächst als »Tochter aus gutem Hause« wohlbehütet auf und trifft während des Studiums Anfang der 1960er Jahre auf den rebellischen Politikstudenten Ulrich Kienzle. Gegen den vehementen Widerstand ihre Vaters heiratet sie den späteren Journalisten und zieht mit ihm in die Kriegsregionen Afrikas und des Nahen Ostens. Die studierte Germanistin ist eine feinfühlige Beobachterin und eine wunderbare Erzählerin. Eine literarische Entdeckung.

Die fesselnde Biografie einer »Frau an seiner Seite« – eine typische Frauengeschichte dieser Generation. Doch die von Ilse Kienzle ist anders. Denn sie spielt im Orient und in Afrika, inmitten von Bürgerkrieg und Revolution. Und während ihr Mann als Kriegsberichterstatter zur Medienlegende wird, beginnt für Ilse Kienzle der lange Weg zu sich selbst. In schonungsloser Offenheit erzählt ihr Buch von großem Glück und erschütternden Krisen. Ein fesselndes Buch - so spannend zu lesen wie ein Abenteuerroman und gleichzeitig eine berührende Liebesgeschichte.

24.09.2015 Donnerstag 20:00 Uhr
Brentanoscheune, Oestrich-Winkel

Rheingau Literatur Festival

Viktor Jerofejew: »Die Akimuden«

Viktor Jerofejew: »Die Akimuden«<br /><br />

Moskau. Eröffnet wird die Botschaft eines Landes, das man auf der Weltkarte vergeblich sucht. Der Name des geheimnisvollen Landes: die Akimuden. Die Beziehungen zwischen Moskau und den Akimuden führen zu einer ganzen Kette unglaublicher Ereignisse - komischer und absurder, poetischer und tragischer, mit Liebenden, mit Spionen ... Viktor Jerofejew, legendärer Chronist der permanenten Apokalypse in Russland und Autor des Kultbuchs »Der gute Stalin«, kehrt auf die Bühne der Weltliteratur zurück. »Die Akimuden«, ein atemberaubender Science-Fiction-Historien-Thriller, wagt einen Blick zurück in die Zukunft, dorthin, wo sich Russlands Schicksal entscheidet

25.09.2015 Freitag 20:00 Uhr
Schloss Johannisberg, Fürst-von-Metternich-Saal

Rheingau Literatur Festival

Sahra Wagenknecht und Manfred Osten:
»Goethe trifft Karl Marx. Faust - ein Frühkapitalist?«

Sahra Wagenknecht und Manfred Osten:<br />»Goethe trifft Karl Marx. Faust - ein Frühkapitalist?«

Es war Goethes Mephisto, der Karl Marx zur Einsicht verhalf, dass das Geld »der Geist aller Dinge sei«. Und es ist Mephisto, der Faust am Ende zu »Herrschaft und Eigentum« verhilft. Praktiziert Faust auf dieser Basis im Schlussakt der Tragödie bereits das, was Marx in der politischen Ökonomie der bürgerlichen Gesellschaft zum Vorwurf machen wird?

»Wir wollen alle Tage sparen / und brauchen alle Tage mehr«, heißt es im zweiten Teil von Goethes »Faust« prophetisch. Ist Goethes berühmte Tragödie die virtuelle Geburtsstunde der modernen Finanzwirtschaft? Brachte Goethes Mephisto Karl Marx die Einsicht, dass das Geld »der Geist aller Dinge« sei? Ist Faust frühes Sinnbild der bürgerlichen Gesellschaft, die von Marx später herb kritisiert werden wird?
Manfred Osten, Jurist und Goethe-Kenner par excellence, diskutiert mit Sahra Wagenknecht, Stellvertretende Vorsitzende der Partei DIE LINKE und studierte Philosophin, über diesen vielschichtigen Themenkomplex und nicht zuletzt über die Frage: Wie modern ist Goethes Faust?

26.09.2015 Samstag 10:30 Uhr
Seilbahn-Talstation, Rüdesheim

Rheingau Literatur Festival

Literarische Weinwanderung in Rüdesheim

Literarische Weinwanderung in Rüdesheim

Literarische Weinwanderung durch die Rüdesheimer Weinbergslagen und den Osteinschen Park mit Seilbahnfahrt, viel Literatur, Weinprobe und Vesper im Weinberg.

26.09.2015 Samstag 20:00 Uhr
Sektkellerei Bardong, Geisenheim

Rheingau Literatur Festival

Ludwig Emil Grimm: »Lebenserinnerungen des Malerbruders«

Ludwig Emil Grimm: »Lebenserinnerungen des Malerbruders«

Buchvorstellung und Lesung
Mit bildnerischen Mitteln hat Ludwig Emil Grimm wie kein Zweiter seine Familienmitglieder – vor allem die »Märchen-Brüder« Jacob und Wilhelm Grimm –, die Protagonisten der romantischen Bewegung wie Clemens Brentano, Bettine von Arnim, Achim von Arnim, aber auch Heinrich Heine und viele andere festgehalten. Mit Feder und Stift. Ergänzt wird dieser bestechend schöne Band durch neue Illustrationen des Grimm-»Experten« Albert Schindehütte.

27.09.2015 Sonntag 11:00 Uhr
Burg Schwarzenstein, Geisenheim-Johannisberg

Rheingau Literatur Festival

Rheingau Literatur Preis
Preisverleihung und Lesung des/r Preisträgers/in

Rheingau Literatur Preis<br />Preisverleihung und Lesung des/r Preisträgers/in

Im Rahmen der WeinLese 2015 wird der 22. Rheingau Literatur Preis verliehen, dessen Preisträger im Juli von der Jury erkoren wird.
Der Rheingau Literatur Preis ist mit 11.111,– Euro und 111 Flaschen besten Rheingauer Weins dotiert. Davon werden 10.000,– Euro zu gleichen Teilen vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und vom Rheingau Musik Festival e. V. gespendet. Der Hauptsponsor des Rheingau Literatur Festivals, Relais + Châteaux Hotel Burg Schwarzenstein, spendet 1.111,– Euro. 111 Flaschen besten Rheingauer Weins stellt der Verband Deutscher Prädikatsweingüter Rheingau zur Verfügung.

27.09.2015 Sonntag 20:00 Uhr
Burg Schwarzenstein, Geisenheim-Johannisberg

Rheingau Literatur Festival

Nino Haratischwili: »Das achte Leben (Für Brilka)«

Nino Haratischwili: »Das achte Leben (Für Brilka)«

Georgien, 1900: Mit der Geburt Stasias, Tochter eines angesehenen Schokoladenfabrikanten, beginnt dieses berauschende Opus über sechs Generationen. Stasia wächst in der wohlhabenden Oberschicht auf und heiratet jung den Weißgardisten Simon Jaschi, der am Vorabend der Oktoberrevolution nach Petrograd versetzt wird, weit weg von seiner Frau. Als Stalin an die Macht kommt, sucht Stasia mit ihren beiden Kindern Kitty und Kostja in Tbilissi Schutz bei ihrer Schwester Christine, die bekannt ist für ihre atemraubende Schönheit. Doch als der Geheimdienstler Lawrenti Beria auf sie aufmerksam wird, hat das fatale Folgen ...
Deutschland, 2005: Nach dem Fall der Mauer und der Auflösung der UdSSR herrscht in Georgien Bürgerkrieg. Niza, Stasias hochintelligente Urenkelin, hat mit ihrer Familie gebrochen und ist nach Berlin ausgewandert. Als ihre zwölfjährige Nichte Brilka nach einer Reise in den Westen nicht mehr nach Tbilissi zurückkehren möchte, spürt Niza sie auf. Ihr wird sie die ganze Geschichte erzählen: von Stasia, die still den Zeiten trotzt, von Christine, die für ihre Schönheit einen hohen Preis zahlt, von Kitty, der alles genommen wird und die doch in London eine Stimme findet, von Kostja, der den Verlockungen der Macht verfällt und die Geschicke seiner Familie lenkt, von Kostjas rebellischer Tochter Elene und ihren Töchtern Daria und Niza und von der Heißen Schokolade nach der Geheimrezeptur des Schokoladenfabrikanten, die für sechs Generationen Rettung und Unglück zugleich bereithält.
»Das achte Leben (Für Brilka)« ist ein epochales Werk der auf Deutsch schreibenden, aus Georgien stammenden Autorin Nino Haratischwili. Ein Epos mit klassischer Wucht und großer Welthaltigkeit, ein mitreißender Familienroman, der mit hoher Emotionalität über die Spanne des 20. Jahrhunderts bildhaft und eindringlich, dabei zärtlich und fantasievoll acht außergewöhnliche Schicksale in die georgisch-russischen Kriegs- und Revolutionswirren einbindet.

04.12.2015 Freitag 20:00 Uhr
Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal

Adventskonzert

Bach: »Weihnachts-Oratorium«

Bach: »Weihnachts-Oratorium«

Jan Dismas Zelenka: Magnificat D-Dur ZWV 108
Johann Sebastian Bach: »Weihnachts-Oratorium« BWV 248 Kantaten 1-3

06.12.2015 Sonntag 16:00 Uhr
Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal

Adventskonzert

Weihnachten mit den Windsbachern

Weihnachten mit den Windsbachern

Weihnachtslieder a cappella

Alle Jahre wieder… kehrt der Windsbacher Knabenchor zum Rheingau Musik Festival zurück und berührt mit seinem zauberhaften Klang - regt die Seelen an, dringt tief ins Herz der Zuhörer und bringt Glanz und Wärme in die Konzertsäle. Gerade in der hektischen Adventszeit, wo so viele sich nach Einkehr und Besinnlichkeit sehnen und sie im Alltag doch nicht erlangen, ist ein Abend mit den »Windsbachern« wahrhaft Balsam für die Ohren: Altbekannte Weisen, aber auch wieder entdeckte Juwelen des Weihnachtsliederrepertoires klingen in ihrer ebenso schlichten wie schönen Interpretation unter der feinsinnigen Leitung von Martin Lehmann plötzlich frisch und neu, jung und lebendig. »Alles überhöht von dem Klang der Soprane, die die vielfältigen Höhenwanderungen in fesselnder, glänzend fokussierter, nie erlahmender Leuchtkraft meisterten«, beschwor der Wiesbadener Kurier bereits im Jahr 2012 die engelsgleiche Kraft des Chores herauf.

11.12.2015 Freitag 20:00 Uhr
Rheingauer Dom, Geisenheim

Adventskonzert

Festliche Bach-Trompeten-Gala

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

GARREIS Unternehmensgruppe
12.12.2015 Samstag 17:00 Uhr
Rheingauer Dom, Geisenheim

Adventskonzert

Festliche Bach-Trompeten-Gala

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

12.12.2015 Samstag 20:00 Uhr
Rheingauer Dom, Geisenheim

Adventskonzert

Festliche Bach-Trompeten-Gala

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft

15.12.2015 Dienstag 20:00 Uhr
Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal

Adventskonzert

Weihnachten mit German Brass

Weihnachten mit German Brass

Von »Adeste fideles« bis »White Christmas«, von »Tochter Zion« bis »Il est né le divin enfant« - in ihren Programmen kennen die Musiker von German Brass keine Schranken. Nationale Grenzen überschreiten sie ebenso zwanglos, wie sie mit verblüffender Leichtigkeit zwischen verschiedenen Musikstilen wechseln. Mit ihrer glanzvollen Mixtur aus Klassik, Jazz und Folk faszinieren sie ihre Fans beständig aufs Neue. Auch in ihrem Weihnachtsprogramm »Christmas around the World« wandern German Brass munter durch Zeit und Raum und spannen einen weiten musikalischen Bogen von barocken Klängen Händels und Bachs bis zu amerikanischen Swing-Klassikern oder französischen Volksliedern. Alle Facetten ihrer beeindruckenden Kunst - ob volltönender Blechsatz, virtuose Bachtrompeten-Kaskaden oder fetziger Brass-Sound - kommen zur Geltung, wenn die elf Spitzenmusiker zum Fest der Feste alle Register ziehen.

Hotel Oranien Wiesbaden

Veranstaltungssuche




Kalender
Kalender





Karten- und Infotelefon

Servicehotline: 06723 / 60 21 70
Mo - Fr von 9.30 - 17 Uhr

Divertimento 2015

Das komplette Programm 2015 des Rheingau Musik Festivals und viele Zusatzinformationen zum Download als PDF.


Ouvertüre 2015

Das komplette Programm 2015 des Rheingau Musik Festivals und viele Zusatzinformationen zum Download als PDF.


Hauptsponsor:
Official Airline:
Medienpartner: