Composer & Artist in Residence: Jörg Widmann

Jörg Widmann_c_Marco Borggreve

Jörg Widmann begann seine musikalische Ausbildung schon sehr früh: Mit elf Jahren erhielt er seinen ersten Kompositionsunterricht, 13-jährig wurde er Jungstudent an der Hochschule für Musik München. An der renommierten Juilliard School New York setzte er sein Klarinettenstudium fort und besuchte Kompositionskurse bei den Musikgrößen Hans Werner Henze, Wilfried Hiller, Heiner Goebbels und Wolfgang Rihm. Auch erste Auszeichnungen ließen nicht lange auf sich warten – zu den jüngsten zählen der Musikpreis des Heidelberger Frühlings und der Deutsche Musikautorenpreis der GEMA in der Kategorie Sinfonik.

Sein kompositorisches Schaffen reicht von solistischen Klavier- und Violinstücken über Kammermusik Besetzungen bis hin zur großen Orchesterbesetzung. Auch Bühnenwerke zu seinem Oeuvre und fanden begeisterte Aufnahme: Die Oper Das Gesicht im Spiegel wurde von der Zeitschrift Opernwelt zur bedeutendsten Uraufführung der Spielzeit 2003/04 gewählt. Stilistisch bewegt er sich dabei zw ischen Tradition und Moderne, schließt neue Klänge und Formen nicht aus, arbeitet aber auch respektvoll mit Satzmustern und Harmonien der Klassik und Romantik.

Als Instrumentalist konzertierte Jörg Widmann im In- und Ausland mit zahlreichen renommierten Orchestern. Doch genauso versteht er sich auf die intimere Atmosphäre der Kammermusik. Guido Fischer rezensierte 2011 eine Einspielung von Werken Widmanns mit den Worten: »Jedoch bleibt auch da nur das Staunen zurück, wie hier einer effektvoll sämtliche Register zieht, um die Tradition mit der Moderne zu versöhnen. Die beiden anderen, substanzvolleren, weil mit Widerhaken und heftigen Fieberkurven gespickten Werke entpuppen sich dagegen auch als beeindruckende Visitenkarten des Ausnahmeklarinettisten Widmann.« Denn Jörg Widmann ist beides: Ein außerordentlicher Klarinettist wie Komponist. Und deshalb ist er beim diesjährigen Rheingau Musik Festival auch in beiden Bereichen präsent, als »Composer & Artist in Residence«. Mit dem Toronto Symphony Orchestra wird er sich als Solist präsentieren, mit dem Arcanto Quartett und im Trio mit Carolin Widmann und dem Pianisten Dénes Várjon wird er in kammermusikalischer Besetzung auftreten. Ergänzt wird sein Portrait um das »Rendezvous mit Jörg Widmann« – einem Gesprächsabend, der den Menschen hinter dem Künstler in den Fokus rückt, sowie um ein Werkstattkonzert mit Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main, bei dem der Einstudierungsprozess transparent gemacht und auf die Bühne gebracht wird.

All events relating to »Composer & Artist in Residence«:

Main Sponsor:
Official Airline:
Premium Project Partner:
Communication Partners: