AKTUELL

CLPs am Flughafen Frankfurt

Künstler und Festivalbesucher können kommen!

Flughafen_CLP_IMG4601

AKTION

»Helferfest«

Der Countdown läuft! Gestern Abend wurden die 100 fleißigen Saisonarbeitskräfte - Hostessen und Parkplatzeinweiser - mit dem großen »Helferfest« auf den 27. Sommer voller Musik eingeschworen. Nach der Sicherheitseinweisung, der Anprobe von Kostümen und der Verteilung von Dienstplänen, gab es natürlich auch noch Speis und Trank im Innenhof des Festivalweinguts. Der Sommer kann kommen. Wir sind bereit!

Helferfest
Die Saisonarbeitskräfte strömen in die Kelterhalle.

TV / RADIO / WEB

Durch die Nacht mit Gregory Porter und Cassandra Wilson

arte: Sonntag, 04. Mai um 22:50 Uhr

Wenn Cassandra Wilson, die große Lady des Jazz, mit dem Shootingstar und Grammy-Gewinner Gregory Porter in Harlem und Brooklyn um die Häuser zieht, liegt viel vom Lebensgefühl des Jazz in der Luft. Wilson und Porter nehmen den Zuschauer mit auf eine sehr persönliche und musikalische Reise durch New Yorks legendäre Clubs.

»Durch die Nacht mit ... Gregory Porter und Cassandra Wilson« sendet ARTE am 4. Mai ab 22:50 Uhr.

AKTUELL

Willkommen beim Rheingau Musik Festival

Die Volontärinnen sind da!

Die Festival-Saison naht und wir haben wieder Verstärkung im Festivalbüro bekommen: Hier stellen wir die neuen Mitarbeiterinnen vor.

COMPOSER & ARTIST IN RESIDENCE

»Es ist mir wahnsinnig wichtig, dass man den Brückenschlag versucht!«

20140709_Jörg Widmann_c_Marco Borggreve.jpg

Anna-Kristina Laue: Herr Widmann, Sie sind momentan bei Festivals und Konzertveranstaltern als Komponist und Klarinettist sehr präsent – vom Heidelberger Frühling haben Sie letztes Jahr den Musikpreis verliehen bekommen, beim Mozartfest Würzburg sind Sie diese Saison Artiste Étoile und bei uns Composer & Artist in Residence. Wie erklären Sie sich Ihre Popularität? Ist die Neue Musik am Ende doch beliebter als ihr Ruf?

Jörg Widmann: [lacht] Eine schwere Frage. Wenn man wirklich macht, woran man glaubt, ohne sich einem vermeintlichen Publikumsgeschmack anzubiedern, kann einem wiederum auch ein Publikum glauben – da bin ich ganz Schönbergianer und denke »Kunst kommt von müssen«. Ich kann das auch nicht planen. Es gibt manche Stücke, die plötzlich auf der ganzen Welt gespielt werden und manche gar nicht. Wenn ich das planen würde, würde ich meine Seele verkaufen…

Ein anderer Aspekt ist, dass es mir selbst wahnsinnig wichtig ist, dass man den Brückenschlag versucht: Damit die Neue Musik nicht nur in elitären Zirkeln zu hören ist und auf der anderen Seite ein Abonnementreigen stattfindet, wo nur das Altbekannte zu hören ist. Es ist ein großes Anliegen von mir, dass man die Neue Musik mit dem Alten konfrontiert. Und auch umgekehrt tut es, meiner Meinung nach, einem Festival sehr gut, wenn man die großen Meister der Vergangenheit mit zeitgenössischen Werken kombiniert. Ich freue mich sehr, dass wir diese Idee beim Rheingau Musik Festival mit ganz verschiedenen Konzerten nicht nur durchscheinen lassen, sondern dass sie sehr deutlich wird.

ARTIST IN RESIDENCE

»Ich plaudere eigentlich sehr gerne«

20140710_FPZ_c_Klaus_Rudolph.jpg

Anna-Kristina Laue: Das Format Artist in Residence ist ja momentan bei vielen Konzertveranstaltern und Festivals sehr in Mode – man ermöglicht seinem Publikum auf diese Weise, einen Künstler in all seinen Facetten kennenzulernen, man würdigt einen besonderen Künstler und gibt dabei auch dem eigenen Programm Profil – aber hat es für Sie als Künstler auch eine besondere Bedeutung?

Frank Peter Zimmermann: Also ich finde das immer eine sehr schöne Auszeichnung, wenn man von einem bedeutenden Festival oder Orchester gefragt wird, so etwas zu machen. Aber eigentlich bin ich – [lacht] – eher ein fauler Typ. Ich spiele gerne ein Konzert und bin dann wieder weg… Aber beim Rheingau Musik Festival ist es so schön unterteilt, dass ich am Anfang mit dem WDR Sinfonieorchester und mit dem Trio spiele. Dann sind erstmal Ferien und danach komme ich nochmal mit Herrn Zacharias. Also besser kann ich es mir nicht wünschen!

 

Immer wieder spielen Sie auch Uraufführungen von Konzerten – haben Sie schon mit unserem Composer & Artist in Residence Jörg Widmann zusammengearbeitet?

Nein, ich habe ihn nur einmal zufällig im Hotel in Bad Kissingen getroffen, aber komischerweise hatte ich mit ihm nie Kontakt. Ich hatte immer viel mit Matthias Pintscher zu tun. Jörg Widmann hat ja gerade ein ganz fantastisches Geigenkonzert für Christian Tetzlaff geschrieben. Das habe ich allerdings bisher nur gehört.

AKTUELL

Konzert & Brunch am 6.4.2014

Caroline Goulding, Violine und Michael Brown, Klavier

Sie beeindruckte mit ihrer Souveränität, technischen Versiertheit und Ausdrucksstärke! Violinistin Caroline Goulding präsentierte am gestrigen Sonntag gemeinsam mit Pianist Michael Brown ein beeindruckendes Sonatenprogramm in der Kelterhalle von Schloss Reinhartshausen Kempinski. Herzlichen Glückwunsch zu dem gelungenen Rheingau-Debüt! [Hier einige Fotos vom Konzert]

AKTUELL

Konzert & Brunch mit »Twogether«

Am Sonntag 30.3.2014 war das Duo »Twogether« zu Gast bei Konzert & Brunch und hat an Hammond Orgel und Schlagzeug ein fantastisches Jazz-Programm abgeliefert! Fotos von Simon Oslenders und Jérôme Cardynaals' Auftritt gibt es [hier].

AKTUELL

Zwei neue Konzerte im Programm: Sergio Mendes und Spark

Sergio Mendes bei der Friday Night in J’berg

04.07.2014 Freitag 19:30 Uhr

Was für ein Comeback! Es war ruhig geworden um den brasilianischen Pianisten Sérgio Mendes, der 1966 mit seinem Arrangement von »Mas Que Nada« Popgeschichte geschrieben hatte und in den 1970er Jahren zu Brasiliens heißestem Exportschlager avancierte. Doch dann erschien 2006 sein Album »Timeless« und katapultierte den Altmeister erneut in die ersten Ränge der Charts. Am 4. Juli kommt er mit seinen Musikern in den Cuvéehof von Schloss Johannisberg. [Karten]

Adventskonzert mit Spark: »Folk Tunes & Sparks of Christmas«

21.12.2014 Sonntag 19:00 Uhr

Passend zur Weihnachtszeit präsentiert das ECHO-prämierte Ensemble Spark sein aktuelles Programm »Folk Tunes« in weihnachtlichem Gewand, beim Adventskonzert am 21. Dezember im Laiendormitorium von Kloster Eberbach. [Karten]

AKTUELL

Michael Herrmann wurde erneut zum Vizepräsidenten der EFA gewählt

Michael Herrmann, Intendant und Geschäftsführer des Rheingau Musik Festivals, wurde erneut zum Vizepräsidenten der Europäischen Festival - Vereinigung (European Festivals Association) gewählt. Bei der diesjährigen Jahrestagung der Europäischen Festival -Vereinigung, die vom 26. – 28. Februar in Sarajevo (Bosnien-Herzegowina) stattfand, trafen sich 100 Festivalintendanten von 62 Festivals aus 22 Ländern zum Austausch. Außerdem wurde der neue Vorstand unter dem Präsidenten Darko Brlek, Intendant des Festivals  Ljubljana, für eine dreijährige Amtszeit gewählt.

Facebook

Werden Sie jetzt Fan des RMF auf Facebook.

RSS-Feed

Abonnieren Sie den RMF-Blog als RSS-Feed und Ihnen entgeht kein Hintergrundbericht oder Livestream.
Main Sponsor:
Official Airline:
Premium Project Partner:
Communication Partners: