Logo

Alte Lokhalle, Mainz

Beschreibung

1903 errichtet, diente die Alte Lokhalle ursprünglich der Wartung von Lokomotiven. Schon damals beeindruckte sie mit ihrer charakteristischen kreisförmigen Form und der roten, bossierten Sandsteinverkleidung. In den 40er Jahren wurde die Halle stillgelegt und fortan als Lagerhalle genutzt. Aufwendige Umbauarbeiten gaben dem historischen Bau schließlich ein neues und modernes Gesicht: Die markanten Fensterbögen wurden eröffnet, Dach und Tragwerk saniert, Klimaanlage und Lüftung installiert und ein neuer Fußboden gelegt. So entstand ein beeindruckendes Bauwerk, das seine besondere Ausstrahlung aus der gelungenen Verbindung von Eisenbahn-Romantik und industrieller Sachlichkeit bezieht.
Heute steht die, inzwischen denkmalgeschützte, Alte Lokhalle mit einer Fläche von fast 1.500 Quadratmetern für Veranstaltungen jeder Art zur Verfügung: Von Galas und Konzerten, über Tagungen, Konferenzen und Messen, bis hin zu Produkt- und Projektpräsentationen.

Parkmöglichkeiten

  • Die Alte Lokhalle verfügt über 400 direkt anliegende und kostenlose PKW Parkplätze.
  • Weitere Parkplätze sind in der unmittelbaren Umgebung vorhanden.
  • LKW und Busse können ebenfalls gegenüber der Lokhalle abgestellt werden.

Anreise

  • AK Wiesbadener Kreuz auf die A66 in Richtung Schiersteiner Kreuz
  • AK Schiersteiner Kreuz auf die A643 Richtung Mainz
  • Abfahrt Mainz- Mombach in Richtung Mainz-Innenstadt
  • 2. Ausfahrt im Kreisverkehr auf die Rheinallee
  • Rechts auf die Zwerchallee abbiegen
  • Links auf die Mombacher Straße abbiegen

Haltestelle

  • Buslinie 45 - Haltestelle Alte Lokhalle
  • Buslinien 60, 62 und 92 - Haltestelle Zwerchallee
  • Straßenbahnlinien 50 und 51 - Haltestelle Zwerchallee
  • Von dort aus erreichen Sie die Alte Lokhalle zu Fuß in 2 Minuten.