23.08.2013 Freitag 20:00 Uhr
Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal

Vilde Frang, Violine
Göteborgs Symfoniker
Nikolaj Znaider, Leitung

Programm:

Rolf Martinsson:
»Tour de force« (Auftragskomposition)

Max Bruch:
Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26

Pjotr Iljitsch Tschaikowski:
Sinfonie Nr. 4 f-Moll op. 36

Gipfeltreffen der Jungstars im Kurhaus Wiesbaden: Bereits im letzten Jahr hatte die norwegische Geigerin Vilde Frang beim Rheingau Musik Festival für Begeisterung gesorgt – die Allgemeine Zeitung feierte ihr Spiel als »passioniert, in durchweg seidig blühendem, kantablem Ton, mit makellos reiner Intonation«. Eigenschaften, die zweifellos auch in Max Bruchs leidenschaftlichem 1. Violinkonzert mit seinem elegischen zweiten Satz hervorragend zur Geltung kommen werden. Dass Nikolaj Znaider dabei am Dirigentenpult steht und nicht selbst den Solopart übernimmt, wird Kenner des vielseitigen Musikers kaum überraschen – denn schon seit einiger Zeit tauscht der dänisch-israelische Geiger immer wieder den Bogen gegen den Taktstock aus – und überzeugt gleichermaßen mit seiner allumfassenden Musikalität.

Das Konzert wird vom Hörfunk aufgezeichnet und zu einem späteren Zeitpunkt im Deutschlandfunk und in hr2-kultur gesendet.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft
Hier können Sie diese Seite weiterempfehlen.






* = Pflichtfeld

Hauptsponsor:
Official Airline:
Premium-Projektpartner:
Medienpartner: