Logo

Meisterkonzerte Wiesbaden

Ein Zeichen für den Frieden

This event is in the past

Diana Tischenko © Laura Stevens

Artists

Diana Tishchenko Violine
National State Symphony Orchestra of Ukraine
Volodymyr Sirenko Leitung

Programme

Borys Ljatoschynskyj Sinfonische Dichtung »Grazhyna« op. 58
Max Bruch Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26
Jean Sibelius Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

Description

Große Tradition und wertvoller Klang: Auf mehr als 100 Jahre bewegter Geschichte blickt das Nationale Sinfonieorchester der Ukraine zurück. Seit 1918 hat es seine Heimstätte in Kiew und prägt nicht nur das ukrainische Konzertleben, sondern ist international hoch angesehener Botschafter einer reichen Kulturlandschaft. Wenn das herausragende Orchester die Meisterkonzerte-Saison bereichert, eröffnet mit Borys Ljatoschynskyj einer der wichtigsten ukrainischen Komponisten des vergangenen Jahrhunderts das Programm. »Grazhyna« heißt seine Tondichtung und erzählt vom Freiheitskampf einer unerschrockenen Heldin der litauischen Mythologie. Den Beinamen »Sinfonie der Unabhägigkeit« trug zeitweise auch die 2. Sinfonie von Jean Sibelius, dessen finnische Landsleute ihn zur Symbolfigur im Kampf gegen die russischen Unterdrücker machten. Ein durch und durch emotionsgeladenes, romantisches Programm, in das die ukrainische Geigerin Diana Tishchenko ihre Interpretation von Max Bruchs berühmtem Violinkonzert klanggewaltig einfügt.

Weitere Informationen auf der Webseite von "Meisterkonzerte Wiesbaden".

Video