Logo

Rheingau Music LAB

Jung, musikalisch und gesellschaftskritisch – Die Schülerinnen und Schüler vom Rheingau Music LAB gestalten ihr eigenes Konzert.

Das Rheingau Music LAB ist ein 2017 entstandenes und von der Stiftung Rheingau Musik Festival finanziertes Education-Projekt des Rheingau Musik Festivals in Zusammenarbeit mit dem Perkussionisten und Musikpädagogen Max Gaertner. Das einzigartige Netzwerkprojekt in Kooperation mit Rheingauer Gymnasien ermöglicht es Jugendlichen, ein Konzert ganz nach ihren Vorstellungen zu entwickeln. In dieser Saison ist das Rheingau Music LAB in die zweite Runde gestartet. Die elf aktuellen Teilnehmer im Alter von 15 bis 17 Jahren sind Schülerinnen und Schüler der beiden Geisenheimer Gymnasien St. Ursula und Rheingauschule. Sie treffen sich nach einem Kennenlernwochenende, das die Jugendlichen auf das Projekt einstimmte, jede zweite Woche im Festivalbüro des Rheingau Musik Festivals in Oestrich-Winkel, um dort im Team Music und im Team Management an der musikalischen und organisatorischen Gestaltung des Konzerts zu arbeiten. Betreut werden die Jugendlichen im Team Music von Max Gaertner und im Team Management von Markus Treier, Rebecca Zimmermann und weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Rheingau Musik Festivals. Die Veranstaltung Rheingau Music LAB: „FEAR in Concert“ wird am 12. Juni 2019 in den alten Lagerhallen der Asbach-Fabrik in Rüdesheim zu erleben sein.

© Hannah Meinhardt

Die Arbeit des Rheingau Music LAB können Sie auf den Social-Media-Kanälen Facebook und Instagram verfolgen:

Facebook: www.facebook.com  @rheingaumusicLAB
Instagram: www.instagram.com  @rheingaumusiclab

Rhapsody in School

Christian Schmitt und Florian Brachtendorf stellen die Orgel im Rheingauer Dom vor.

Festivalkünstler besuchen Schulen – Kinder treffen auf Musiker!

Dank der Kooperation mit dem Rheingau Musik Festival und dem Wunsch der Musiker, der vom Pianisten Lars Vogt vor über zehn Jahren gegründeten Initiative Rhapsody in School zu folgen, ist es uns auch 2018 wieder gelungen, Künstler in Schulen der näheren Umgebung zu vermitteln, um den Kindern einen Einblick in ihr Musikerleben, in ihr Instrument und ihre Musik zu geben – um Neugierde zu wecken für eine für sie oft noch unbekannte Musik, um ggf. auch selbst einmal ein Instrument zu erlernen oder klassische Konzerte zu besuchen.

Den Auftakt machte am 10.8. das Ensemble Sjaella im Bischöflichen Willigs-Gymnasium in Mainz, Willigsplatz 2. Die Künstlerinnen gastierten am 9.8. in der Pankratiuskirche in Budenheim und hatten sich bereit erklärt am nächsten Morgen die Schüler in der Schule zu treffen. Am 13.8. empfing das Musik-Comey-Trio Bida Buh drei Klassen des Gymnasiums Eltville und einen Kurs der Nikolaus-August-Otto-Schule Bad Schwalbach zum Probenbesuch in der Domäne Rauenthal. Der Organist Christian Schmitt stellte am 27.8. gemeinsam mit dem Bezirkskantor Florian Brachtendorf der 3. und 4. Klasse der Johannes-de-Laspee-Schule Johannisberg die Orgel des Rheingauer Dom vor. Ein Musikkurs der Oberstufe der Nikolaus-August-Otto-Schule (Gymnasium) in Bad Schwalbach besuchte am 24.8. die Probe der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen unter der Leitung von Paavo Järvi im Kurhaus Wiesbaden. Zum Soundcheck Jazzrausch Bigband im Schlachthof kamen am 24.8. einige Schüler der Friedrich-List-Schule Wiesbaden. Rhapsody in School bringt bekannte und weltbekannte Musiker bundesweit und international in die Schulen - an den Ort, welcher der jungen Generation bestens vertraut ist.

Näheres über das mit einem ECHO KLASSIK für Nachwuchsförderung ausgezeichnete Projekt finden Sie auf der Website www.rhapsody-in-school.de

Wenn Sie als Lehrer*in Interesse an einem Schulbesuch eines Künstlers oder Interesse an einem Probenbesuch oder an einem Konzertbesuch haben, dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt (Siemon@rheinga-musik-festival.de) auf.

Konzertführer live

© Ansgar Klostermann

Einführungsvorträge und Künstlergespräche im Festivalsommer

Der Einblick in die Entstehung von Musikwerken oder das Wissen um Kompositionsweisen kann ein noch intensiveres Hören ermöglichen. Unsere Reihe „Konzertführer live“ setzen wir daher auch in dieser Saison fort und begleiten alle Orchesterkonzerte und einzelne Sonderformate im Kurhaus Wiesbaden mit Einführungsvorträgen 45 Minuten vor Konzertbeginn sowie ausgewählte Veranstaltungen auf Schloss Johannisberg mit Künstlergesprächen nach dem Konzert. Gemäß dem Motto „Musik entdecken, Hintergründe erfahren, Zusammenhänge verstehen“ vermitteln erfahrene Konzertdramaturgen und nicht zuletzt die aufführenden Künstler selbst, warum es sich lohnt, genauer hinzuhören. Natürlich ist der Besuch der „Konzertführer live“ im Preis der jeweiligen Konzertkarte enthalten. Nehmen Sie sich die Zeit und lassen Sie sich bei den folgenden Veranstaltungen auf einen wissenden Musikgenuss einstimmen!

30.6. Kurhaus Wiesbaden
Konzertführer live
zum Konzert von Behzod Abduraimov & Ural Philharmonic Orchestra

2.7. Schloss Johannisberg
Konzertführer live nach dem Konzert mit Danae Dörken

12.7. Kurhaus Wiesbaden
Konzertführer live
zum Konzert von Daniil Trifonov & Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

16.7. Kurhaus Wiesbaden
Konzertführer live
zum Konzert von Daniil Trifonov & Bamberger Symphoniker

26.7. Kurhaus Wiesbaden
Konzertführer live
zum Konzert von Jan Lisiecki & Australian Youth Orchestra

8.8. Kurhaus Wiesbaden
Konzertführer live
zum Konzert von Saleem Ashkar & Galilee Chamber Orchestra

14.8. Kurhaus Wiesbaden
Konzertführer live zum Konzert von Gabriela Montero, Igor Levit & Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

14.8. Schloss Johannisberg
Konzertführer live nach dem Konzert mit dem Goldmund Quartett

15.8. Kurhaus Wiesbaden
Konzertführer live
zum Konzert von Janine Jansen & London Symphony Orchestra

18.8. Kurhaus Wiesbaden
Konzertführer live
zum Konzert von Igor Levit

22.8. Kurhaus Wiesbaden
Konzertführer live
zum Konzert von Gewandhausorchester Leipzig & Andris Nelsons

29.8. Kurhaus Wiesbaden
Konzertführer live
zum Konzert von Seong-Jin Cho & Kammerorchester des Bayerischen Rundfunks

30.8. Kurhaus Wiesbaden
Konzertführer live
zum Konzert von Nicola Benedetti & Aurora Orchestra

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren