Logo

Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal

© Hannah Meinhardt
© Hannah Meinhardt

Beschreibung

Das Kurhaus der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden gehört zu den prunkvollsten Festbauten Deutschlands. Es ist der gesellschaftliche Mittelpunkt der Kurstadt Wiesbaden und bietet zahlreichen Veranstaltungen einen repräsentativen Rahmen. Das Kurhaus umfasst zehn Säle und Salons verschiedener Größen und unterschiedlicher Stile, Restaurants und die Spielbank Wiesbaden.

Einzigartig! Nichts ist treffender als dieser Superlativ, will man den Friedrich-von-Thiersch-Saal im Wiesbadener Kurhaus beschreiben. Unter den Konzertsälen Deutschlands sucht man vergebens nach einem ähnlichen Prachtexemplar in Ausstattung und vor allem Akustik.

Neoklassizistische Kolonnadengänge flankieren das Kurhaus von beiden Seiten. Hinter dem Kurhaus erstreckt sich der weitläufige Kurpark, der zum Flanieren in den Konzertpausen animiert und dessen Konzertmuschel mit Blick auf den Weiher den idealen Rahmen für stimmungsvolle Konzerte bietet.

Parkmöglichkeiten

  • Unmittelbar am Kurhaus steht Ihnen die Parkgarage Kurhaus mit direktem Zugang in das Foyer des Kurhauses zur Verfügung.
  • Ab 18.00 Uhr kann wahlweise die Abendpauschale oder der Abendtarif genutzt werden.
  • Weitere öffentliche Parkmöglichkeiten befinden sich in näherer Umgebung.

Anreise

Aus dem Rhein-Main-Gebiet:

  • A66 Richtung Wiesbaden
  • Ausfahrt Wiesbaden-Stadtmitte
  • Beschilderung Kurhaus / Theater / Casino folgen
  • Durch Unterführung auf Frankfurter Straße
  • Links abbiegen auf Rheinstraße
  • An der Ampel rechts abbiegen auf Wilhelmstraße 

Aus dem Rheintal:

  • B42 / A66 Richtung Wiesbaden
  • Ausfahrt WI-Biebrich / Wiesbaden
  • Beschilderung Richtung Wiesbaden-Stadtmitte folgen
  • Rechts abbiegen auf Kaiser-Friedrich-Ring
  • Links abbiegen auf Friedrich-Ebert-Allee
  • Weiter auf Wilhelmstraße 
  • Rechts abbiegen auf Sonnenberger Straße

Haltestelle

  • Buslinien 1, 8 und 16 - Haltestelle Kurhaus / Theater
  • Fußweg: 5 Minuten

Weitere Informationen

Bitte beachten Sie, ...

  • dass es keinen Aufzug zum Rang gibt. Plätze für Rollstuhlfahrer können dementsprechend nur  im Parkett eingerichtet werden.
  • dass Informationen zum Ablauf der Veranstaltung und zum gastronomischen Angebot fortlaufend auf allen Kanälen des Festivals kommuniziert werden.