Diese Website verwendet Cookies Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Logo

Pankratiuskirche, Budenheim

Pankratiuskirche Budenheim © Maria Viviani
Pankratiuskirche, Orgel © Maria Viviani
Pankratiuskirche Budenheim © Toni Viviani
Konzert von Sjaella © Sabine Siemon

Beschreibung

Die Pankratiuskirche Budenheim, erbaut zwischen 1734 und 1747, ist ein wichtiges Zeugnis barocker Kirchenbaukunst. Ihre Ausmaße betragen 29 m in der Länge, 14 m in der Breite und 36 m in der Höhe. Architektonisch handelt es sich um einen pilastergegliederten Saalbau mit Kreuzgewölben, dreiseitig geschlossenem Chor und zweistöckiger Empore. Zahlreiche Restaurierungsmaßnahmen in den letzten Jahren lassen die Kirche in neuem Glanz erscheinen, insbesondere durch die Rekonstruktion der Ausmalung von 1923. Derzeit läuft die Sanierung von Dach und Gebälk.

Von besonderer Bedeutung ist die im Jahr der Fertigstellung (1747) von Johannes Kohlhaas dem Älteren (*1691 in Kiedrich) erbaute Orgel. Sie ist die älteste nahezu vollständig erhaltene Orgel in der Diözese Mainz, die sich zudem an dem Standort befindet, für den sie geschaffen wurde. So gilt sie als bedeutendes Dokument Kurmainzischer Orgelbaukunst.

Ein 1996 gegründeter Förderverein kümmert sich um die Erhaltung der ehemaligen Pfarrkirche, die nun für zahlreiche religiöse und kulturelle Veranstaltungen genutzt wird.

Parkmöglichkeiten

Parkmöglichkeiten gibt es auf dem benachbarten Parkplatz beim REWE-Markt, Binger Straße 1. Die Erlaubnis liegt vor, als Besucher des Konzertes, dort zu parken.