Logo

Weingut Schloss Westerhaus, Ingelheim am Rhein

Weingut Schloss Westerhaus © VDP

Beschreibung

Hoch oben über Ingelheim am Rhein liegt auf einem Kalkfelsen Schloss Westerhaus. Die erste urkundliche Erwähnung findet sich 1408. Die tatsächliche Gründung von Schloss Westerhaus dürfte weit älter sein und möglicherweise im Zusammenhang mit der Kaiserpfalz Karls des Großen in Ingelheim im 8. Jahrhundert stehen.

Im Jahr 1900 erwarb Heinrich, einer der fünf Söhne von Adam Opel, das Weingut, welches bis Anfang des 19. Jahrhunderts als kurpfälzisches Lehen im Besitz der Reichsgrafen von Ingelheim war. Heute wird das Weingut in vierter Generation von der Ururenkelin des Rüsselsheimer Autobauers, Ivonne Gräfin von Schönburg-Glauchau geführt.

Zu Füßen des Anwesens liegen – nur einen kurzen Marsch entfernt – arrondiert die Rebzeilen der schlosseigenen Einzellage „Ingelheimer Schloss Westerhaus“.

Wo für Millionen von Jahren Haifische schwammen und Seekühe badeten finden sich heute allerbeste Voraussetzungen für elegante Burgunder und Rieslinge. Das Ingelheimer Burgunderwunder erfährt derzeit eine Renaissance und Schloss Westerhaus ist mit einem Burgunderanteil von etwas 70% maßgeblich dabei!

Der Betrieb ist seit 1983 Mitglied im Verband Deutscher Prädikatsweingüter e. V. (VDP).

Mehr Informationen unter:
www.schloss-westerhaus.de

Haltestelle

  • Buslinien 75, 640, 643 - Haltestelle: Groß Winterheim Schloßbergstraße
  • Fußweg: 45 Minuten (durch die Felder)
  • Außerhalb des RMV Gebietes