Logo
K 79 Karten bestellen

Beethoven: Zum 250. Geburtstag | Next Generation

Bochabela String Orchestra & Friends: „Beethoven goes Africa“

Bochabela String Orchestra © Ansgar Klostermann

Künstler

Christoph Hackenberg Puppenspiel
Mitglieder des Bochabela String Orchestra & Friends Musik & Schauspiel
Felix Kalaivanan, Amos Postner & Deborah Marcolly Buch
Stefan Kasimir Szenische Einrichtung
Pawel Zalejski Konzertmeister & Solist
Klaus Christa Idee, Konzept & künstlerische Leitung
Bochabela String Orchestra & Friends

Programm

Ludwig van Beethoven
„Egmont“-Ouvertüre op. 84
Ausschnitte aus: Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92
Violinkonzert D-Dur op. 61
Streichquartett Nr. 13 B-Dur op. 130
Streichquartett Nr. 14 cis-Moll op. 131
Streichquartett Nr. 15 a-Moll op. 132

Beschreibung

Beethovens Lied der Freiheit

Als im vergangenen Jahr das Bochabela String Orchestra erstmals auf einer Rheingau-Bühne Platz nahm, war es einer jener wertvollen Momente, der Gänsehaut erzeugt und zu Tränen rührt. Aus südafrikanischen Townships stammen die Musiker des Bochabela String Orchestra, das dieses eindrückliche Konzerterlebnis bescherte. Das in Bloemfontein beheimatete Mangaung String Programme, dessen Aushängeschild dieses Orchester ist, gibt Kindern auch aus ärmsten Verhältnissen die Chance, mit Musik in Berührung zu kommen. Die Wiedereinladung des Ausnahmeklangkörpers lassen wir uns nicht nehmen! 2020 steht für das Bochabela String Orchestra Beethoven auf dem Programm, den die Musiker auf imaginäre Afrikareise schicken. Freiheit forderte der Komponist für Musik und Kunst. Freiheit und Gleichheit sind das, was in Südafrika auch 30 Jahre nach Ende der Apartheid immer noch nicht jedem zuteilwird.

Video