Diese Website verwendet Cookies Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Logo
K 48 Karten bestellen

Artist in Residence

Daniil Trifonov, Klavier | Bamberger Symphoniker | Jakub Hrůša, Leitung

Daniil Trifonov © Dario Acosta/DG

Künstler

Daniil Trifonov Klavier
Bamberger Symphoniker
Jakub Hrůša
Leitung

Programm

Daniil Trifonov Konzert für Klavier und Orchester es-Moll (Deutsche Erstaufführung)
Bedřich Smetana „Má Vlast“ (Mein Vaterland)

Beschreibung

Trifonov spielt Trifonov

Erstaunlich aber wahr: Hätte Daniil Trifonov nicht angefangen zu komponieren, wäre wohl auch kein Pianist aus ihm geworden. Zuerst war da nämlich das Komponieren, gesteht er gerne. Das Klavier kam später. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass für Trifonov Komposition und Interpretation gleichwertig nebeneinanderstehen. Damit offenbart sich ein weiteres Mal die Sonderstellung des bescheidenen Weltstars, denn die Doppelbegabungen unter den Komponisten und Instrumentalvirtuosen sind heutzutage rar. Im Konzert mit den Bamberger Symphonikern ist Trifonov nun in beiden seiner Professionen zu erleben. Wie sehr er sich von der Musik seines berühmten Ahnen Sergei Rachmaninow inspirieren ließ, damit hält er in seinem ersten Klavierkonzert definitiv nicht hinterm Berg. Was Virtuosität, Sturm und Drang anbelangt, kann er seine Vorbilder nicht verleugnen und schlägt dennoch einen ganz eigenen Trifonov’schen Weg ein.

Weitere Informationen

  • Konzertführer live um 19.15 Uhr im Kurhaus Wiesbaden

Video