Logo
K 80

Elisabeth Leonskaja, Klavier

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Karten zu 51,80 €, 41,80 € und 31,80 € sind ab 19.00 Uhr an der Konzertkasse erhältlich. An der Konzertkasse ist nur Barzahlung möglich. Bitte beachten Sie unser Hygiene- und Sicherheitskonzept für den Konzertbesuch!

Elisabeth Leonskaja © Julia Wesely

Künstler

Elisabeth Leonskaja Klavier

Programm

Ludwig van Beethoven
Klaviersonate Nr. 30 E-Dur op. 109
Klaviersonate Nr. 31 As-Dur op. 110
Klaviersonate Nr. 32 c-Moll op. 111

Programmheft (PDF)

Beschreibung

Auf dem Gipfel von Beethovens Sonatenschaffen

Beethovens Musik verlangt vom Musiker, dass er die Extreme aufsucht“, sagt Elisabeth Leonskaja. Vor mehr als 40 Jahren erlebte die gebürtige Russin bei den Salzburger Festspielen ihren internationalen Durchbruch und zählt seither kontinuierlich zur Weltspitze der Klavierszene. Mit Beethoven pflegt sie eine lange und intensive Beziehung. In seiner Wahlheimat Wien hat auch sie seit Jahrzehnten ihr Zuhause und betont, den Wiener Klassiker in diesem Umfeld erst wirklich verstanden zu haben. Wenn sich Beethoven in ihrer Diskografie auch rar macht, so sind es doch gerade seine letzten drei Klaviersonaten, die Leonskaja eingespielt hat und die sie bewusst als Trias aufs Programm setzt. Eine ungeheure Reichhaltigkeit entdeckt sie darin und ebenso eine tiefe Emotionalität. Diese drei letzten Sonaten begreift man nicht umsonst als Beethovens Testament.

Weitere Informationen

  • Für einen Aperitif steht den Konzertgästen 2 Stunden vor dem Konzertbeginn der „Weingarten von Schloss Johannisberg“ zur Verfügung.
  • Bitte halten Sie für den Einlass zum Konzert folgende Dokumente bereit: Ausgefülltes Registrierungsformular des Rheingau Musik Festivals · Personalausweis · Konzertkarte
  • Bitte bringen Sie eine medizinische Maske zu den Veranstaltungen mit. Diese muss in Gedränge- und Warteschlangensituationen getragen werden. Während des Konzertes im Weingut Baron Knyphausen darf auf dem Platz die Maske abgezogen werden

Video