Logo
K 98

Ensemble Constantinople: „Wandernde Gärten“

Diese Veranstaltung ist ausverkauft

© Federico Cavicchioli

Künstler

Ablaye Cissoko Kora & Gesang
Kiya Tabassian Setar & Gesang
Pierre-Yves Martel Viola da gamba
Patrick Graham Perkussion

Programm

Musik aus Persien und Westafrika, vom 13. Jahrhundert bis in die Jetztzeit

Beschreibung

Vom Königreich Mali zum Persischen Hof

„Wandernde Gärten“ ist ein facettenreiches Programm, das die Künstler zurück zu ihren Wurzeln führt und deren Kulturen miteinander verbindet – unter anderem durch den Einsatz der traditionell persischen Setar und der westafrikanischen Kora. Der aus Senegal stammende Sänger und Komponist Ablaye Cissoko spielt die aus Westafrika stammende Kora und arbeitet nach zahlreichen Kollaborationen mit namhaften Weltmusik- und Jazz-Künstlern wie François Jeanneau, Omar Pene, Simon Goubert und Volker Goetze erstmalig mit dem iranisch-kanadischen Ensemble Constantinople zusammen. In den „Wandernden Gärten“ steht nicht die bloße Demonstration der beiden Musikkulturen im Vordergrund, sondern vielmehr deren Vermischung. Der Zuhörer wird auf eine Reise mitgenommen, die vom Reich der Mandinka in Westafrika ins persische Königreich geht, vom 13. Jahrhundert bis in die Jetztzeit.

Video

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren