Diese Website verwendet Cookies Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website zu verbessern. Weitere Informationen

Akzeptieren Ablehnen

Logo
K 1 Karten bestellen

Eröffnungskonzert

hr-Sinfonieorchester © Ben Knabe

Künstler

Antoine Tamestit Viola
MDR Rundfunkchor
hr-Sinfonieorchester
Andrés Orozco-Estrada
Leitung

Programm

Hector Berlioz „Harold in Italie“ op. 16
Giacomo Puccini Messa di Gloria

Beschreibung

Eine neue Saison beginnt, und zwei Feuerköpfe mischen die Musikgeschichte auf: Dass Hector Berlioz ein konventionell komponierender Jedermann gewesen wäre, kann man ihm wahrlich nicht nachsagen. Mit seiner „Symphonie fantastique“ ließ er die Musikwelt kopfstehen. Nach einer umjubelten Aufführung dieses Meisterwerks der Romantik im vergangenen Jahr schlägt das hr-Sinfonieorchester zur Festivaleröffnung 2018 ein weiteres Kapitel Berlioz auf: Für großes Orchester und obligate Viola schrieb Berlioz seine spannungsreiche und theatralische Programmsinfonie „Harold en Italie“. Theatralik brachte auch Giacomo Puccini in überraschend neuen Zusammenhang: Seine Messa di Gloria ist fast noch ein Jugendwerk, doch lässt sie bereits erahnen, dass ihr Schöpfer am Ende seines Lebens einer der bedeutendsten italienischen Opernkomponisten sein wird.

Weitere Informationen

  • Achtung: Wegen Fernsehaufzeichnungen können auf einigen Plätzen Kameras das Blickfeld einengen.
  • Live in hr2-kultur am 23.6. und auf www.hr-sinfonieorchester.de am 24.6.