Logo
L5

Rheingau Literatur Festival

Gabriele Riedle: In Dschungeln. In Wüsten. Im Krieg

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Karten zu 21,80 € sind am Veranstaltungstag ab 10:00 Uhr an der Veranstaltungskasse erhältlich. An der Veranstaltungskasse ist nur Barzahlung möglich.

Gabriele Riedle © Claudius Pratsch

Künstler

Gabriele Riedle Lesung
Heiner Boehncke Moderation

Beschreibung

Als schreibende Reporterin war sie auf allen Kontinenten der Erde unterwegs. In Dschungeln. In Wüsten. Im Krieg. Nun verabschiedet sich eine Frau von einer Welt, die einmal die eigene war: Gabriele Riedles Erzählerin hat erfahren, dass ein berühmter Kriegsfotograf, mit dem sie zusammengearbeitet hat, in Libyen getötet worden ist. Das ist der Anlass für sie, von diesem Mann zu erzählen, von seinem Leben und Sterben, aber auch von ihren eigenen Erfahrungen in allen möglichen Winkeln der Erde, in Afghanistan und im Dschungel von Papua-Neuguinea, im Inneren der Mongolei und im Kaukasus, von den Höhen des Himalaya und der Reise nach Liberia. „In Dschungeln. In Wüsten. Im Krieg“ beruht auf Gabriele Riedles langjähriger Erfahrung als Reporterin, ist jedoch originäre Prosa: eine kunstvolle Literatur, die zu ihrer eigenen Stimme kommt, weit weg vom Reportage-Realismus, voller eindrucksvoller Bilder. Das Nachdenken der Ich-Erzählerin und ihr persönliches Erleben kommen in einem mäandernden Bewusstseinsstrom in weit ausschwingenden musikalischen Sätzen zu Sprache.

Gabriele Riedle, geboren 1958 in Stuttgart, arbeitete als Journalistin unter anderen für die „Zeit“ und den „Spiegel“; 15 Jahre lang war sie Reporterin für das Magazin „Geo“. Gemeinsam mit dem russischen Schriftsteller Viktor Jerofejew verfasste sie den Roman „Fluss“. „In Dschungeln. In Wüsten. Im Krieg“ ist bereits ihr drittes Buch in der Anderen Bibliothek. Der Roman ist für den Deutschen Literaturpreis nominiert.