Diese Website verwendet Cookies Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Logo
K 145

„Gefährliche Liebschaften“

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

© Belinda Lawley

Künstler

Anna Dennis Sopran
Nick Pritchard Tenor
Orchestra of the Age of Enlightenment
Les Corps Eloquents
Tanz
Hubert Hazebroucq Choreographie & Tänzer
Irène Feste
Tänzerin
Romain Arreghini
Tänzer
John Butt Leitung

Programm

Musik u. a. von Jean-Baptiste Lully, André Campra, Jean-Philippe Rameau und Marc-Antoine Charpentier

Beschreibung

Von Kloster Eberbach geht es an diesem Abend schnurstracks ins Versailles des 17. und 18. Jahrhunderts: Das Orchestra of the Age of Enlightenment und ein auf historische Tänze spezialisiertes Ensemble rund um den französischen Choreografen Hubert Hazebroucq erkunden das musikalische Terrain des Louis XIV. – die eleganten Tänze, die an seinem Hof gepflegt werden, ebenso wie die Instrumental- und Vokalmusik seiner Zeit. Das Programm, das gefüllt ist mit Auszügen aus Werken von Jean-Baptiste Lully, Jean-Philippe Rameau, André Campra und Marc-Antoine Charpentier, gibt aber nicht nur einen Einblick in die Klangwelten am prunkvollen Hof von Versailles, sondern fügt sich zugleich auch zu einem Sittengemälde des 17. Jahrhunderts. Es geht um Begehren, Verführung, Intrigen und Tod – kurz: um „gefährliche Liebschaften“ allerlei Arten!