Diese Website verwendet Cookies Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Logo

Rheingau Literatur Festival

Gert Loschütz: Ein schönes Paar

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Karten sind nur noch an der Tageskasse zu 19,80 € erhältlich. Die Tageskasse öffnet um 19.00 Uhr. An der Tageskasse ist nur Barzahlung möglich.

© Bogenberger/autorenfotos.com

Künstler

Gert Loschütz Lesung
Andreas Platthaus Moderation

Beschreibung

Die Erkundung einer komplizierten Liebe
Bei der Haushaltsauflösung seines Elternhauses stößt der Fotograf Philipp auf einen Gegenstand, der in der Geschichte seiner verstorbenen Eltern eine entscheidende Rolle gespielt hat. Er war noch keine zehn, als sie sich trennten. Die beiden, Herta und Georg, waren ein schönes Paar – so malt es sich der erwachsene Sohn Jahrzehnte später aus. Philipp erinnert sich an ihr junges Liebesglück, ihre Hoffnungen und Gefährdungen, an die überstürzte Flucht aus der DDR in den Westen. Das hätte der Beginn eines erfüllten Lebens sein können. Tatsächlich aber trug die Flucht den Keim des Unglücks in sich. In der Erinnerung an beider Lebensgeschichten geht Philipp nach und nach das Paradoxe der elterlichen Beziehung auf: Dass es die Liebe war, die ihre Liebe zerstörte. Damit aber ist die Geschichte, die auch sein Leben überschattet hat, nicht vorbei. Ein ergreifender Roman über Liebe und Vergänglichkeit vor dem Hintergrund der deutschen Teilung.

Gert Loschütz – 1946 in Genthin geboren, arbeitet seit 1970 als Schriftsteller. Für seine Bücher wurde er vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Rheingau Literatur Preis 2005 und dem Phantastik-Preis der Stadt Wetzlar.

Weitere Informationen

  • Hören Sie eine Rezension von Gerrit Bartels über Gerd Loschütz, Ein schönes Paar in SWR Lesenswert