Diese Website verwendet Cookies Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Logo
K 102

Hélène Grimaud, Klavier / Gstaad Festival Orchestra / Jaap van Zweden, Leitung

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Jaap van Zweden © Bert Hulselmans

Künstler

Programm

Johannes Brahms Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 d-Moll op. 15
Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68

Beschreibung

„Wenn du Brahms hörst, findest du deinen Frieden. Es führt dazu, dass du menschlicher empfindest. Ohne Kunst ist es leicht, abgestumpft zu werden“, sagt die französische Pianistin Hélène Grimaud, in deren Schaffen die Musik Johannes Brahms’ eine wichtige Rolle spielt. Von Anfang an spürte sie „eine tiefe Resonanz“, seine Musik schlug „einige sehr persönliche Saiten“ von ihr an. Das Ergebnis dieser intensiven Beschäftigung mit Brahms hat sich unter anderen in einer vielgelobten Einspielung gleich beider Brahms-Klavierkonzerte niedergeschlagen. Brahms steht nun auch im Zentrum des gemeinsamen Abends mit dem Gstaad Festival Orchestra, der neben dem ersten Klavierkonzert noch einen weiteren „Erstling“ des Komponisten bereithält: die erste Sinfonie, ein Werk, das von langem Hadern und Zögern kündet.

Weitere Informationen

  • Konzertführer live um 19.15 Uhr im Kurhaus Wiesbaden