Logo
K 42

Hélène Grimaud, Klavier | Münchner Philharmoniker | Valery Gergiev, Leitung

Diese Veranstaltung ist ausverkauft

Valery Gergiev © Alberto Venzago

Künstler

Hélène Grimaud Klavier
Münchner Philharmoniker
Valery Gergiev Leitung

Programm

Claude Debussy „La mer“
Maurice Ravel Klavierkonzert G-Dur
Hector Berlioz „Symphonie fantastique“ op. 14

Beschreibung

Gipfeltreffen auf dem Konzertpodium

Es sei wirklich schwer, mit dem eigenen Ravel-Spiel im Reinen zu sein, räumt Hélène Grimaud gerne ein. Zwar beschäftigt sie sich mit dessen Klavierkonzert in G-Dur bereits seit vielen Jahren. Aber die Balance zwischen dessen vertracktem rhythmisch-mechanischen Element und dem harmonischen Farbenspiel herzustellen, sei immer wieder eine Herausforderung. Selbstverständlich ist die Französin über jeglichen Zweifel erhaben: Mit Ravel entfaltet sie ein Feuerwerk an Vitalität und Impulsivität. Im Kurhaus Wiesbaden rückt das Werk ins Zentrum eines Gipfeltreffens auf dem Konzertpodium. Die Münchner Philharmoniker stehen Grimaud zur Seite unter der Leitung ihres charismatischen Chefs höchstpersönlich: Seit 2015 leitet Valery Gergiev die Geschicke des Orchesters und weiß mit kundiger Hand den traditionsreichen Klangkörper zu Höchstleistungen herauszufordern.

Weitere Informationen

  • Konzertführer live um 17.15 Uhr im Kurhaus Wiesbaden

Video