Logo
Karten bestellen

Meisterkonzerte Wiesbaden

Im Rausch der Rhythmik | Martin Grubinger – Orchestre National de Belgique

Martin Grubinger © Simon Pauly

Künstler

Martin Grubinger Perkussion
Orchestre National de Belgique
Hugh Wolff Leitung

Programm

Giovanni Gabrieli Canzon per sonar septimi toni à 8 Ch. 172 aus »Sacrae Symphoniae«
Avner Dorman »Frozen in Time« Konzert für Perkussion und Orchester
Michael Torke»Javelin« für Orchester
Sergei Rachmaninow Sinfonische Tänze op. 45

Beschreibung

»Frozen in Time von Avner Dorman ist ein Stück, das weniger mit Erwartungen spielt als sie in vollem Maße erfüllt«, hieß es in »Die Welt«, als vor fast 15 Jahren das Schlagzeugkonzert des israelischen Komponisten uraufgeführt wurde und gleichzeitig ein junger Tausendsassa mit atemberaubendem Spiel nachdrücklich auf sich aufmerksam machte: Martin Grubinger. Längst zählt er zur absoluten Weltspitze seines Fachs, ja er ist zum Synonym geworden für eine umwerfend energiegeladene, faszinierende, mitreißende Art Musik zu machen. Alle nur erdenklichen Sorten des
Schlagwerks weiß er virtuos zu bedienen und nimmt dabei sein Publikum stets mit auf eine spannende Hörreise in die Welt der Rhythmik. Bei seinem Gastspiel bei den Meisterkonzerten hat er das Orchestre National de Belgique und Hugh Wolff an seiner Seite, die Dormans temperamentvolles Konzert in ein rhythmisches Klangbad aus Renaissance, Romantik und Gegenwart einbetten.

Weitere Informationen auf der Webseite von "Meisterkonzerte Wiesbaden".

Video