Diese Website verwendet Cookies Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Logo
K 37

Christian Tetzlaff, Violine / Sächsische Staatskapelle Dresden / Sir Antonio Pappano, Leitung

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Christian Tetzlaff © Giorgia Bertazzi

Künstler

Programm

Johannes Brahms Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77
Sergei Rachmaninow Sinfonie Nr. 2 e-Moll op. 27

Beschreibung

„Ich war hier auch im Symphoniekonzert. Wiederum ein erstklassiges Orchester“, schwärmte Sergei Rachmaninow, als er 1906/07 in Dresden weilte. In der Elbmetropole, in der er zu dieser Zeit an seiner zweiten Sinfonie schrieb, hatte er die Königlich-sächsische musikalische Kapelle erlebt und sich begeistert gezeigt. Seit genau 100 Jahren nun trägt die einstige Hofkapelle den Namen Sächsische Staatskapelle Dresden, aber ein erstklassiges Orchester ist sie nach wie vor, vielleicht gar mehr denn je! Und gerade für Johannes Brahms’ Violinkonzert ist gegenseitige Wertschätzung besonders wichtig, müssen hier doch Solist und Orchester echte Teamarbeit leisten. Sir Antonio Pappano – Chefdirigent des Royal Opera House in London und der Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom – feiert mit diesem Konzert indes sein persönliches Festival-Debüt.

Weitere Informationen

  • Konzertführer live um 19.15 Uhr im Kurhaus Wiesbaden