Logo
L1

Rheingau Literatur Festival

Joachim Gauck: Winter im Sommer – Frühling im Herbst

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Karten zu 25,80 € sind ab 18:00 Uhr an der Abendkasse erhältlich. An der Abendkasse ist nur Barzahlung möglich.

Joachim Gauck © J. Denzel/S. Kugler

Künstler

Joachim Gauck Lesung

Beschreibung

Mit dem Memoirenbuch „Winter im Sommer, Frühling im Herbst – Erinnerungen eines friedlichen Revolutionärs“ blickt Joachim Gauck auf seinen Lebensweg zurück. Geboren 1940 in Rostock, verbrachte der spätere Bundespräsident seine Kindheit in einem Dorf an der Ostseeküste – und in drei gesellschaftlichen Systemen: dem „Dritten Reich“, der sowjetischen Besatzungszone und der DDR. Gauck studierte Theologie in seiner Geburtsstadt und wirkte danach als Pastor und Funktionär in der Evangelischen Kirche in Mecklenburg. 1989 wurde er zu einer Symbolfigur des politischen Umbruchs. Nach dem Mauerfall übernahm Gauck politische Verantwortung; er wurde 1990 Abgeordneter im ersten freien Parlament der DDR und war bis zum Jahr 2000 erster Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen. Der Kampf gegen das Vergessen und Verdrängen blieb als
Redner und Kommentator Gaucks großes Thema – gerade auch als Bundespräsident in den Jahren 2012 bis 2017, ehe er sich entschied, nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung zu stehen.

Joachim Gauck ist Bundespräsident a.D. Berühmt wurde er durch sein Engagement in der Friedlichen Revolution von 1989 und als erster Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen (1990 bis 2000); für die von ihm geleitete
Institution bürgerte sich damals die Bezeichnung „Gauck-Behörde“ ein. Im Vorjahr war er bereits einmal zu Gast beim Rheingau Literatur Festival.