Logo
K 50

Bachnacht

Johann Sebastian Bach: „Goldberg-Variationen“ | Jean Rondeau, Cembalo

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Karten zu 46,80 € und 16,80 € (ohne Sicht auf die Bühne) sind am Veranstaltungstag ab 18:00 Uhr an der Konzertkasse erhältlich. An der Konzertkasse ist nur Barzahlung möglich.

Jean Rondeau © Clement Vayssieres

Künstler

Jean Rondeau Cembalo

Programm

Johann Sebastian Bach Aria mit 30 Veränderungen BWV 988 „Goldberg-Variationen“

Beschreibung

Das neue Gesicht der Alten Musik
Musikalisch bis in die wilden Haarspitzen ist der junge Franzose, der die internationale Barockszene aufmischt: Jean Rondeau. Als kleines Kind bereits in den Klang des Cembalos verliebt, gewann er 2012 als einer der Jüngsten den Cembalo-Wettbewerb des Musica Antiqua Festivals in Brügge und wurde vom wichtigsten französischen Schallplattenpreis 2015 als „Révélation soliste instrumental de l’année“ ausgezeichnet – als die Entdeckung, die Offenbarung des Jahres unter den Instrumentalsolisten. Den Deutschlandfunk-Förderpreis 2016 sicherte sich der Tastenzauberer durch sein „kantables, reich artikuliertes und dynamisches Spiel mit einem fokussierten, resonanzreichen Klang“, den er seinem empfindsamen Instrument zu entlocken versteht. Nach dem fulminanten Auftritt mit seiner Barock-Formation „Nevermind“ 2016 und seinem Konzertabend 2018 kehrt Rondeau mit den „Goldberg Variationen“ von Bach in den Rheingau zurück. Unserer Tradition folgend erklingt dieses „Wunderwerk der Variation“ im stimmungsvollen Laiendormitorium des Kloster Eberbachs.

Weitere Informationen

Dieses Konzert erreichen Sie von Wiesbaden aus bequem mit unserem Shuttle-Service ab Haltestelle Hauptbahnhof (Bussteig D), ab Platz der deutschen Einheit (Bussteig B) sowie ab dem P&R-Platz Kahle Mühle. Die genauen Fahrzeiten entnehmen Sie bitte dem Sonderfahrplan (hier zum Download verfügbar).

Bitte Beachten Sie: In den Shuttle-Bussen gelten die allgemeinen Hygienebestimmungen im Nahverkehr.