Logo
Karten bestellen

Meisterkonzerte Wiesbaden

Neujahrskonzert mit dem hr-Sinfonieorchester

hr-Sinfonieorchester © Ben Knabe

Künstler

Raphaela Gromes Violoncello
hr-Sinfonieorchester
Felix Mildenberger Leitung

Programm

Gioachino Rossin  Ouvertüre zu »Il barbiere di Siviglia«
Jacques Offenbach »Hommage à Rossini«. Fantasie für Violoncello und Orchester
Francis PoulencOrchestersuite aus »Les Biches«
Felix Mendelssohn Bartholdy Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 »Italienische«

Beschreibung

Ungebremste Virtuosität und Leidenschaft

Einfach so ins Notenregal greifen und spielen, was jeder andere auch im Repertoire hat, das scheint für Raphaela Gromes nicht infrage zu kommen. Als Goldgräberin betätigt sich die Cellistin leidenschaftlich gerne. Immer auf der Suche nach entlegenen oder vergessenen Werken, hat sie in ihrer noch jungen Karriere bereits einige Schätze aus den Tiefen teils im wahrsten Sinne »verschütteter« Archive ausgegraben: Dem verloren geglaubten Bestand des 2009 eingestürzten Kölner Stadtarchivs hat sie etwa auf abenteuerliche Weise Jacques Offenbachs »Hommage à Rossini« entrungen. Ein Werk, das ebenso charmant, virtuos, frisch und voller Esprit ist wie Raphaela Gromes selbst. Mit diesen Eigenschaften stürmt sie derzeit die internationalen Konzertpodien und erhält allenthalben größten Beifall von Publikum wie Presse. Als Star von morgen präsentiert sie sich im Wiesbadener Neujahrskonzert – das neue Konzertjahr könnte kaum temperamentvoller beginnen!

Video