Logo
L 12
Sektkellerei Bardong, Geisenheim

Rheingau Literatur Festival

Norbert Zähringer: Wo wir waren

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

© Isabella Scheel

Künstler

Norbert Zähringer Lesung
Martin Maria Schwarz Moderation

Beschreibung

Großes Leseabenteuer

Alles beginnt am 21. Juli 1969, als die Menschheit gebannt vor den Fernsehgeräten saß und zusah, wie Neil Armstrong als erster Mensch seinen Fuß auf den Mond setzte. In diesem stillgestellten Augenblick flieht ein Jugendlicher zusammen mit dem fünfjährigen Hardy aus einem grauenvollen Kinderheim im Rheingau, und in einem nahegelegenen Zuchthaus nutzt eine Giftmörderin die Gunst der Stunde, um Blei zu schlucken, und so – wenn nicht ins Jenseits – wenigstens doch in ein Krankenhaus zu kommen. So beginnt die Geschichte in Norbert Zähringers neuem Roman. Farbig und rasant erzählt er darin die Geschichte einer zerrissenen Familie und umspannt dabei ein ganzes Jahrhundert – verknüpft kunstvoll die Lebensgeschichten der Protagonisten. Ein Roman über das Flüchten und Auf-der-Flucht-Sein, über Heimat und Fremde, Zufall und Verwandlung.

Norbert Zähringer 1967 in Stuttgart geboren, wuchs in Wiesbaden auf. Er veröffentlichte die Romane „So“, „Als ich schlief“, „Einer von vielen“ und „Bis ans Ende der Welt“. Für einen Ausschnitt aus „Wo wir waren“ wurde er 2016 bereits mit dem Robert-Gernhardt-Preis ausgezeichnet.

Weitere Informationen

  • Speisen und Getränke ab 19.00 Uhr

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren