Logo
K 28

Beethoven: 250. Geburtstag

Renaud Capuçon, Violine | Gautier Capuçon, Violoncello | Frank Braley, Klavier

Diese Veranstaltung ist ausverkauft

Gautier Capuçon © Felix Broede

Künstler

Renaud Capuçon Violine
Gautier Capuçon Violoncello
Frank Braley Klavier

Programm

Ludwig van Beethoven Klaviertrio Nr. 3 c-Moll op. 1,3
Ludwig van Beethoven Klaviertrio Nr. 5 D-Dur op. 70,1 „Geistertrio“
Ludwig van Beethoven Klaviertrio Nr. 7 B-Dur op. 97 „Erzherzogtrio“

Beschreibung

Wiedersehen mit guten Freunden

Man hat das Klaviertrio nicht sofort auf der Rechnung, wenn man an Beethovens zentrale Gattungen denkt. Doch das ist ein Fehler. Als er 1795 erstmals eigene Werke im Druck erscheinen lässt, ist darunter keine Sinfonie und keine Klaviersonate. Es sind drei Klaviertrios, mit denen der junge Meister selbstbewusst auf sich aufmerksam macht. Sein Leben lang begleitet ihn diese Instrumentenkombination. In jeder seiner Schaffensphasen entwickelt er die Gattung weiter und lässt sie über sich hinauswachsen. Wenn sich Renaud Capuçon, sein Bruder Gautier und Frank Braley zum Trio zusammenfinden, hat Beethovens Kunst herausragende Advokaten. Seit vielen Jahren zählen sie zu den engsten Festivalfreunden. Zuletzt folgten sie 2017 unserer herzlichen Einladung und erinnerten an Pablo Casals sowie dessen Konzerte im französischen Prades, die Michael Herrmann den Impuls zur Gründung des Rheingau Musik Festivals gaben.

Video

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren