Logo
K 150

Expedition Sound

„The Brandenburg Project“

Diese Veranstaltung ist ausverkauft

© Nikolaj Lund

Künstler

Håkan Hardenberger Trompete
Antje Weithaas Violine
Maya Beiser Violoncello
Swedish Chamber Orchestra
Thomas Dausgaard Leitung

Programm

Johann Sebastian Bach Brandenburgisches Konzert Nr. 1 F-Dur BWV 1046
Brandenburgisches Konzert Nr. 2 F-Dur BWV 1047
Mark-Anthony Turnage „Maya“ für Violoncello und Kammerorchester (2014) (Neufassung des Brandenburgischen Konzerts Nr. 1 F-Dur BWV 1046) - Deutsche Erstaufführung
Steven Mackey „Triceros“ für Trompete und Kammerorchester



Beschreibung

Bach in neuem Licht

Halbe Sachen gibt es bei Bach nicht! Welche musikalische Form der große Barockmeister auch in die Finger bekam: Er hat sie veredelt und vollendet. Die Gattung „Konzert“ trieb er in seinen sechs „Brandenburgischen Konzerten“ auf die Spitze, die vielgestaltig und kunstvoll einen ganzen konzertanten Kosmos aufspannen. Sie sind Vorbild und Inspirationsquelle für Generationen von Komponisten und Musikern bis weit in die Gegenwart geworden. Daran knüpft auch das Swedish Chamber Orchestra in seinem „Brandenburg Project“ an: Jedem der sechs Bach’schen Meisterwerke hat es darin ein zeitgenössisches Auftragswerk gegenübergestellt, das Bach reflektiert, sich an ihm reibt oder ins Heute übersetzt. Die spannende Erkenntnis: Auch nach dreihundert Jahren ist Bachs Musiksprache modern und unendlich faszinierend!