Logo
K 30

Spot on: Mozart

Philharmonix: „Rock me Amadeus“

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Künstler

Daniel Ottensamer Klarinette
Noah Bendix-Balgley
Violine
Sebastian Gürtler Violine
Thilo Fechner Viola
Stephan Koncz Violoncello
Ödön Rácz Kontrabass
Christoph Traxler Klavier

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart „Orientalische Ouverture“ (bearb. Stephan Koncz)
Johannes Brahms „Ungarischer Tanz“
Ludwig van Beethoven „Swing on Beethoven“ (bearb. Stephan Koncz)
Richard Strauss „Tanz der Salome“ (bearb. Sebastian Gürtler)
Wolfgang Amadeus Mozart / Falco „Rock me Amadeus“ (bearb. Stephan Koncz)
und weitere Werke

Programmheft (PDF)

Beschreibung

Klassik crossover

Leidenschaft ist der Grund, warum Mitglieder der Wiener und Berliner Philharmoniker die Philharmonix gegründet haben: Sie spielen alles, worauf sie schon immer Lust hatten. Was sie verbindet, ist die Freude an der klassischen Musik. Aber ihr Programm reicht weit darüber hinaus. In ihren brillanten Neufassungen bearbeiten sie auch Jazz und Latin, jüdische Volksmusik, Hollywood-Melodien und Pop. Sie gewinnen allen Kompositionen noch nie gehörte, originelle Seiten ab – und fügen gekonnt zusammen, was sonst nicht zusammen gehört. In Johann Strauß’ Ouvertüre zu „Die Fledermaus“ schleicht sich schon nach wenigen Takten „Der Dritte Mann“ ein. „Der Elefant“ aus Camille Saint-Saëns „Karneval der Tiere“ trifft auf seinen Artgenossen aus Henry Mancinis „Baby Elephant Walk“. Über Bachs C-Dur-Präludium erstrahlt plötzlich die „Bohemian Rhapsody“ von Queen. Und nun knöpfen sie sich Mozart vor. Kurzweiliger, unterhaltsamer und cleverer kann Klassik kaum sein.

Weitere Informationen

Video