Diese Website verwendet Cookies Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Logo
K 83 Karten bestellen

Next Generation

Vivaldi & Piazzolla rearranged: „Acht Jahreszeiten“

© MV Photography

Künstler

Yury Revich Violine
Kammerakademie Potsdam

Programm

Antonio Vivaldi „Le quattro stagioni“ Concerti op. 8 Nr. 1–4 (Bearb. Matej Meštrović )
Michael Torke „December“
Astor Piazzolla „Las Cuatro Estaciones porteñas“ für Violine und Streichorchester (Bearb. Leonid Desyatnikov)

Beschreibung

Gleich zweimal durchs Jahr – mit Vivaldi und Piazzolla

Von der Nord- zur Südhalbkugel, von der Alten in die Neue Welt, vom Barockzeitalter in die Gegenwart: Viel Trennendes liegt zwischen Antonio Vivaldi und Astor Piazzolla. Gleichwohl: Mit seinen vier Jahreszeiten knüpfte der argentinische Tangomeister bewusst an ein historisches Vorbild an, um zu zeigen, wie der Gang durchs Jahr im 20. Jahrhundert ausfallen kann – mit Referenzen an Tango, an Jazz und natürlich an Vivaldi. Dass etwa Motive aus Vivaldis „Sommer“ bei Piazzolla im (argentinischen) Winter erklingen, ist nur eine der klanglichen Offenbarungen, die die unmittelbare Gegenüberstellung der beiden Zyklen in einem Konzert mit sich bringt. Die Kammerakademie Potsdam lässt den vielfach ausgezeichneten jungen Geiger Yury Revich in reizvollen Fassungen der „Acht Jahreszeiten“ brillieren.

Weitere Informationen

  • witterungsbedingte Verlegung in die Basilika möglich

Video