Logo
L2

Rheingau Literatur Festival

Wolfgang Schäuble: Grenzerfahrungen: Wie wir an Krisen wachsen

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Karten zu 25,80 € sind ab 18:00 Uhr an der Abendkasse erhältlich. An der Abendkasse ist nur Barzahlung möglich.

Wolfgang Schäuble © Deutscher Bundestag/Achim Melde

Künstler

Wolfgang Schäuble Lesung
Andreas Platthaus Moderation

Beschreibung

Die Pandemie und der Krieg in der Ukraine haben vieles von dem, was uns selbstverständlich erschien, in Frage gestellt. Doch beide Ereignisse sind nur Endpunkte eines ganzen Krisenjahrzehnts, in dem Wolfgang Schäuble als Finanzminister und Bundestagspräsident zu den wichtigsten deutschen Akteuren gehörte. In seinem  Gesprächsband „Grenzerfahrungen – Wie wir an Krisen wachsen“ erkundet er die politischen Erkenntnisse aus jenem Jahrzehnt und scheut sich nicht davor, unbequeme Debatten anzustoßen: Welchen Preis hat der Schutz des Lebens, wenn zugleich die Grundrechte eingeschränkt werden? Wie balancieren wir die verschiedenen Bedürfnisse in einer Gesellschaft, so dass alte Menschen besonders geschützt und zugleich die Zukunftschancen der nachfolgenden Generationen gewahrt bleiben? Was heißt europäische Solidarität? Das Buch soll die Debatte darüber anstoßen, was es zu bewahren gilt und wo wir unserem Denken und Handeln eine neue Richtung geben sollten.

Wolfgang Schäuble, geboren 1942 in Freiburg im Breisgau, ist seit 1972 für die CDU Abgeordneter im deutschen Bundestag und damit mittlerweile der dienstälteste Parlamentarier der deutschen Geschichte. Er war unter anderem Innen- und Finanzminister, Partei- und Fraktionsvorsitzender der CDU sowie von 2017 bis 2021 Präsident des Deutschen Bundestages.