Zum Hauptinhalt springen
 

K 46

Do. 11.7. | 20:00 Uhr

Atrin Madani: „Where are we now?“

Atrin Madani, vocals
Alexander Ruess, guitar
Christian von der Goltz, piano
Olaf Casimir, double bass
Tobias Backhaus, drums

 

Weingut Schloss Westerhaus, Ingelheim am Rhein

© Martin Bauendahl

Programm

Eine handverlesene Auswahl an Liedern und eine samtweiche, geheimnisvolle Stimme

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Speisen und Getränke ab 19 Uhr
Die Veranstaltung ist überdacht.

Die Vielfalt des Jazz

Man hört dem charismatischen Berliner Sänger Atrin Madani durchaus die intensive Beschäftigung mit Vorgängern wie Frank Sinatra, Mel Tormé, Andy Williams oder Tony Bennett an. Er ehrt die Meister jedoch, indem er sie nicht kopiert, sondern selbstbewusst seinen eigenen Weg geht. Und der führt nicht über die Resterampen des Great American Songbook oder durch die mit einem verkrampft postmodernen Augenzwinkern bedachten Pop-Charts der jüngeren Vergangenheit. Basierend auf der Klang-Ästhetik einer Norah Jones, einer Diana Krall oder eines Till Brönner widmet sich Madani, Sohn iranischer Einwanderer, vielmehr einer handverlesenen Auswahl an Liedern, die im Jazz bislang weitestgehend unbesungen geblieben sind, und brilliert vor allem mit einem: seiner samtweichen, geheimnisvollen Stimme.

Sitzplan & Kategorien

Karten zu
48.00 €

Bitte beachten Sie, dass das Weingut Schloss Westerhaus nicht barrierefrei ist. 

Weingut Schloss Westerhaus

Hoch oben über Ingelheim am Rhein liegt auf einem Kalkfelsen Schloss Westerhaus. Die erste urkundliche Erwähnung findet sich 1408. Die tatsächliche Gründung von Schloss Westerhaus dürfte weit älter sein und möglicherweise im Zusammenhang mit der Kaiserpfalz Karls des Großen in Ingelheim im 8. Jahrhundert stehen. Im Jahr 1900 erwarb Heinrich, einer der fünf Söhne von Adam Opel, das Weingut, welches bis Anfang des 19. Jahrhunderts als kurpfälzisches Lehen im Besitz der Reichsgrafen von Ingelheim war. Heute wird das Weingut in vierter Generation von der Ururenkelin des Rüsselsheimer Autobauers, Ivonne Gräfin von Schönburg-Glauchau, geführt.

Zu Füßen des Anwesens liegen – nur einen kurzen Marsch entfernt – arrondiert die Rebzeilen der schlosseigenen Einzellage „Ingelheimer Schloss Westerhaus“. Wo für Millionen von Jahren Haifische schwammen und Seekühe badeten, finden sich heute allerbeste Voraussetzungen für elegante Burgunder und Rieslinge. Das Ingelheimer Burgunderwunder erfährt derzeit eine Renaissance und Schloss Westerhaus ist mit einem Burgunderanteil von etwas 70% maßgeblich daran beteiligt. Der Betrieb ist seit 1983 Mitglied im Verband Deutscher Prädikatsweingüter e. V. (VDP).

Westerhausstraße 1
55218 Ingelheim am Rhein

Journal

Das Online-Journal des
Rheingau Musik Festivals

in unserem Journal finden Sie spannende
Beiträge, Interviews und Konzertberichte rund um
unser Programm.

Unsere Konzertempfehlungen