Zum Hauptinhalt springen
 

K 23

Spot on: Dvořák

Do. 4.7. | 19:00 Uhr

Julia Fischer, Violine
Daniel Müller-Schott, Violoncello
Yulianna Avdeeva, Klavier

Schloss Johannisberg, Fürst-von-Metternich-Saal, Geisenheim-Johannisberg

© Uwe Arens

Programm

Bedřich Smetana Klaviertrio g-Moll op. 15
Franz Schubert Klaviertrio Es-Dur D 897 op. posth. 148 „Notturno“
Antonín Dvořák Klaviertrio Nr. 3 f-Moll op. 65

Perfekt aufeinander eingestimmt

Julia Fischer ist nicht nur eine der gefragtesten und eindrucksvollsten Violinistinnen auf den großen Orchesterbühnen dieser Welt, sondern zugleich eine nicht minder gefeierte Kammermusikpartnerin. Ob mit ihrem Julia Fischer Quartett, als Duo, Trio oder auch selbst am Klavier begeistert sie mit ihren einfühlsamen und tiefgründigen Interpretationen. Mit dem preisgekrönten Cellisten Daniel Müller-Schott verbindet sie eine langjährige äußerst erfolgreiche musikalische Partnerschaft – jüngst als „Dreamteam der Klassik“ betitelt. Gemeinsam mit der einstigen Gewinnerin des begehrten Internationalen Chopin-Wettbewerbs Yulianna Avdeeva bildet sich ein Klaviertrio der Extraklasse. Mit Werken von Smetana, Schubert und Dvoˇrák verspricht dieser Abend eine Sternstunde der diesjährigen Kammermusikkonzerte auf Schloss Johannisberg zu werden.

Sitzplan & Kategorien

1. Kategorie
60.00 €
2. Kategorie
45.00 €
3. Kategorie
30.00 €

Fürst-von-Metternich-Saal

Die erhabene Lage des Schlosses auf dem Gipfel des von Reben ummantelten Bergs hoch über dem Rheintal inspirierte schon Heine und Goethe zu Lobgesängen. Jedoch war es wohl nicht allein die Schönheit der Landschaft, sondern auch die Güte ihrer Früchte, die die poetischen Geister anregten. Schließlich ist die Geschichte des Weinanbaus auf dem klimatisch begünstigten Johannisberg von Superlativen geprägt: Die erste urkundlich erwähnte Weinernte hier datiert aus dem Jahr 817. Mit der Anpflanzung der Rieslingrebe bereits im Jahr 1720 wird Johannisberg zum ältesten Rieslingweinberg der Welt. Sowohl das Verfahren der Spätlese als auch der Auslese wurden hier entdeckt.

Mit dem Rheingau Musik Festival haben an diesem Ort des Genusses auch jährliche musikalische Ereignisse Einzug gehalten. Kammermusik auf höchstem Niveau bringt in jedem Jahr den Fürst-von-Metternich-Saal auf Schloss Johannisberg zum Klingen. Mit seiner Kapazität von annähernd 480 Sitzplätzen ist dennoch auf jedem Platz die Nähe zur Musik garantiert, die Kammermusik in ihrer Intimität verlangt. Gerade deswegen, aber auch wegen der zauberhaften Schlossanlage zieht es namhafte Künstler aus aller Welt jedes Jahr auf den Johannisberg.

Schlossallee
65366 Geisenheim-Johannisberg

Journal

Das Online-Journal des
Rheingau Musik Festivals

in unserem Journal finden Sie spannende
Beiträge, Interviews und Konzertberichte rund um
unser Programm.

Unsere Konzertempfehlungen