Zum Hauptinhalt springen
 

K 96

Brasilien!

Do. 1.8. | 20:00 Uhr

SamBach: „Bach meets Samba“

Linus Roth, Violine & Leitung
Orquestra Johann Sebastian Rio

Kloster Eberbach, Kreuzgang, Eltville am Rhein

© Fabian Cantieri

Programm

Johann Sebastian Bach Violinkonzert E-Dur BWV 1042
Heitor Villa-Lobos Cantilena e Melodia Sentimental
sowie Werke von Antônio Carlos, Jobim, Marcos Valle, Noel Rosa, Ary Barroso u. a.

Weitere Informationen zur Veranstaltung

witterungsbedingte Verlegung in die Basilika möglich

Brasilianischer Bach und barocker Samba

Barock und Samba, strenger Kontrapunkt und südamerikanische Leidenschaft – das soll passen? Und wie! Denn sowohl Johann Sebastian Bachs Barockmusik als auch das tanzbare Genre aus dem fernen Süden sind so wandelbar und vielseitig, dass sie in diesem Konzert eine wunderbare Melange eingehen. Der deutsche Geigenvirtuose Linus Roth und das brasilianische Ensemble „Johann Sebastian Rio“ überzeugen ihr Publikum in diesem Crossover-Projekt unter freiem Himmel im paradiesischen Kreuzgang von Kloster Eberbach nicht nur durch ihre ansteckende Spielfreude, sondern veranschaulichen eindrucksvoll, dass die Barrieren von Zeit und Raum in der Musik relativ sind. 2023 erschien ihr erstes gemeinsames Album „SamBach“, das seitdem die Sehnsucht nach weiterer musikalischer Fusion von brasilianischem Bach und barockem Samba weckt.

Sitzplan & Kategorien

1. Kategorie
60.00 €
2. Kategorie
50.00 €
3. Kategorie
40.00 €
4. Kategorie
25.00 €

Bitte beachten Sie, ...

  • dass die für den Kreuzgang geplanten Veranstaltungen bei unsicherer Witterung in die Basilika verlegt werden können. In diesem Fall sind Abweichungen und Qualitätseinschränkungen der Sitzplätze leider unumgänglich.
  • dass auch in den Sommermonaten in der Eberbacher Basilika recht kühle Temperaturen vorherrschen.
  • dass Informationen zum Ablauf der Veranstaltung und zum gastronomischen Angebot fortlaufend auf allen Kanälen des Festivals kommuniziert werden.

Der Kreuzgang ist barrierefrei.

Kreuzgang

Der heutige Kreuzgang ging aus einer Umgestaltung des romanischen Kreuzgangs im 13. und 14. Jahrhundert hervor. Hiervon zeugen die eleganten Kreuzrippengewölbe in den überbauten Flügeln im Norden und Westen der Klausur. Der Kreuzgang eines Klosters fasst als umlaufender Wandelgang einen innen gelegenen Garten ein – den Kreuzgarten. In der Vorstellungswelt der mittelalterlichen Mönche symbolisiert dieser Garten das Paradies. Dieses besondere „paradiesische“ Ambiente beeindruckt Jahr für Jahr die Konzertbesucher mit seiner unbeschreiblichen Atmosphäre.

Kloster Eberbach
65346 Eltville am Rhein

Journal

Das Online-Journal des
Rheingau Musik Festivals

in unserem Journal finden Sie spannende
Beiträge, Interviews und Konzertberichte rund um
unser Programm.

Unsere Konzertempfehlungen