Zum Hauptinhalt springen
 

K 1

Fokus: Christian Tetzlaff/Spot on: Dvořák

Sa. 22.6. | 19:00 Uhr

Eröffnungskonzert im Kloster Eberbach

Christian Tetzlaff, Violine
hr-Sinfonieorchester
Alain Altinoglu, Leitung

Kloster Eberbach, Basilika, Eltville am Rhein

© Giorgia Bertazzi

Programm

Antonín Dvořák Violinkonzert a-Moll op. 53
Bedřich Smetana Sinfonische Dichtung „Má vlast“ („Mein Vaterland“) Nr. I–IV

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Das Eröffnungskonzert (Sa., 22.6.) wird ab 19 Uhr live in hr2-kultur sowie als Video-Livestream auf hr-sinfonieorchester.de und auf youtube.com/hrsinfonieorchester übertragen. Der Livestream ist anschließend als Video-on-Demand abrufbar.
3sat sendet das Konzert am Samstag, den 6. Juli, um 20.15 Uhr, das hr-fernsehen am Sonntag, den 7. Juli, um 8.15 Uhr

Eröffnungswochenende mit Seltenheitswert

Zwei Eröffnungskonzerte in zwei Hauptspielstätten mit zwei Fokus-Künstlern. Das gab es in 37 Jahren Festivalgeschichte noch nie! Für das erste Konzert unseres Eröffnungswochenendes zieht die Musik wie gewohnt in die prächtige Basilika von Kloster Eberbach ein. Mit musikalisch eindrucksvollen Burgen, tongewordener Mythologie, der rauschenden Moldau und pastoralen Welten aus Böhmens Hain und Flur steht der Beginn des „Sommers voller Musik“ ganz im Zeichen klangschöner tschechischer Romantik. Mit Bedřich Smetanas berühmter Sinfonischer Dichtung „Mein Vaterland“ und Antonín Dvořák einzigem Violinkonzert beginnt das 37. Rheingau Musik Festival mit großer Musik und einem Klangrausch der Gefühle. Mit dabei ist neben dem hr-Sinfonieorchester unter Chefdirigent Alain Altinoglu auch Geiger Christian Tetzlaff, der als Solist in Dvoˇráks virtuosem Konzert seine Saison als Fokus-Künstler einleitet, bevor wir unser Eröffnungswochenende am nächsten Tag im Kurhaus Wiesbaden fortsetzen.

Sitzplan & Kategorien

1. Kategorie
110.00 €
2. Kategorie
95.00 €
3. Kategorie
75.00 €
4. Kategorie
50.00 €
5. Kategorie
25.00 €

Bitte beachten Sie, ...

  • dass auch in den Sommermonaten in der Eberbacher Basilika recht kühle Temperaturen vorherrschen.
  • dass Informationen zum Ablauf der Veranstaltung und zum gastronomischen Angebot fortlaufend auf allen Kanälen des Festivals kommuniziert werden.

Die Basilika ist barrierefrei.

Basilika

Die ehemalige Zisterzienserabtei Eberbach im Rheingau gehört zu den großartigsten Denkmälern der Klosterbaukunst des europäischen Mittelalters. Die stilbildende Formensprache der Romanik, Früh-, Hoch- und Spätgotik, der Renaissance und des Barock hat seit der Gründung des Klosters im Jahre 1136 bewirkt, dass Eberbach im Laufe der Jahrhunderte zu einem so besonderen Architekturkunstwerk mit herausragender geschichtlicher Aussagekraft werden konnte.

Heute stellt die Klosterlandschaft die am besten erhaltene historische Klosteranlage Europas dar. Die Größe und Bedeutung der ehemaligen Rheingauer Abtei ist ihrem Reichtum zu verdanken, der im Mittelalter durch erfolgreichen Weinbau und vielfältige Zustiftungen entstanden war. Noch heute ist die Weinbautradition durch das Weingut Kloster Eberbach, übrigens Deutschlands größtes Weingut, lebendig. Die Traube im Maul des Eberbacher Wappentiers und die weltberühmte Schatzkammer sind sichtbare Zeichen für einen fast 900-jährigen Erfolg.

Jährlich zählt die Dachmarke Kloster Eberbach deutlich mehr als 300.000 Gäste im Besucherrundgang und im Abteimuseum, im Klosterladen und in der Vinothek des Weinguts, im Restaurant „Klosterschänke“ und im Hotel der Gastronomiebetriebe. Den eindrucksvollsten Rahmen für große Chorsinfonik unterschiedlicher Epochen ebenso wie für instrumentale und vokale Meisterwerke des Barocks hat das Rheingau Musik Festival seit seiner Gründung in der Basilika von Kloster Eberbach gefunden.

Kloster Eberbach
65346 Eltville am Rhein

Journal

Das Online-Journal des
Rheingau Musik Festivals

in unserem Journal finden Sie spannende
Beiträge, Interviews und Konzertberichte rund um
unser Programm.

Unsere Konzertempfehlungen